AdUnit Billboard

Brandort beschlagnahmt – Kripo ermittelt nach Feuer in Altstadt

Von 
kpl/pol
Lesedauer: 
Ein Großbrand ist am Sonntag in der Heidelberger Innnestadt ausgebrochen. © Priebe

Heidelberg. Nach einem Brand am Sonntagmorgen in der Heidelberger Altstadt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Noch können die Beamten den beschlagnahmten Brandort aber nicht betreten. Das sei von der Expertise eines sachverständigen Statikers abhängig.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Feuerwehreinsatz

Brand in der Heidelberger Altstadt

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
6
Mehr erfahren

Alle drei in Mitleidenschaft gezogene Häuser waren nach dem Feuer unbewohnbar. Die 14 davon betroffenen Personen kamen anderweitig unter. Zum Teil wurden sie in einem Hotel untergebracht.

Der Brand war am frühen Sonntagmorgen gegen 1.20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen. Die Flammen schlugen erst auf das darüber liegende Dachgeschoss und dann auf die benachbarten Gebäude über. Der 29-jährige Mieter der Brandwohnung habe versucht, das Feuer selbst zu löschen. Hierbei zog er sich Verbrennungen zu. Mehr als 100 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Mehr zum Thema

Feuerwehreinsatz (mit Video und Fotostrecke)

Großbrand in Heidelberger Innenstadt - 29-Jähriger verletzt

Veröffentlicht
Von
Katja Tamakloe/pol
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1