Verkehr - Arbeiten für Radachse am Adenauerplatz laufen gut Abschnitt zwei beginnt

Von 
jei/red
Lesedauer: 

Heidelberg. Mit dem Ausbau am Adenauerplatz arbeitet die Stadt Heidelberg seit Mitte Juli am Lückenschluss der Radachse in Ost-West-Richtung. Wie die Verwaltung am Dienstag mitteilte, laufen die Arbeiten so gut, dass bald mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden kann. In diesem wird ab Freitag, 16. August, bis voraussichtlich Ende August im Einmündungsbereich Sofienstraße/Friedrich-Ebert-Anlage – auf Höhe des Deutsch-Amerikanischen-Instituts (DAI) – der Geh- und Radweg hergestellt. Die Durchfahrt für den Autoverkehr ist nach Angaben der Stadt in dieser Phase frei, es steht jedoch nur eine Rechtsabbiegerspur aus der Friedrich-Ebert-Anlage in die Sofienstraße zur Verfügung. Der Radverkehr wird weiterhin über die Nadlerstraße, Plöck, Kleine Plöck zur Rohrbacher Straße umgeleitet. Fußgänger können frei passieren.

AdUnit urban-intext1

Im ersten Bauabschnitt war zunächst zwischen Sofienstraße und Rohrbacher Straße der Gehweg umgebaut worden, um einen Radweg auf Gehwegniveau zu schaffen. Die Gesamtmaßnahme liegt im Zeitplan und soll bis Ende November 2019 abgeschlossen sein.