AdUnit Billboard

Ab Freitag verschärfte Corona-Regeln in Heidelberg möglich

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Heidelberg. In Heidelberg drohen aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens weitere Einschränkungen. So könnten ab Freitag verschärfte Corona-Regeln in Kraft treten, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz an drei Tagen in Folge über einem Wert von 10. Zuletzt wurde die Inzidenz vom Landesgesundheitsamt, dessen Zahlen maßgeblich für die Corona-Maßnahmen sind, am Dienstag mit 13,7 angegeben. Am Sonntag und Montag belief sie sich jeweils auf 10,5. Liegt die Zahl am Mittwoch und Donnerstag ebenfalls über dem Grenzwert von 10, würde in Heidelberg die Öffnungsstufe 2 gelten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dann wären ab Freitag unter anderem private Treffen nur noch mit maximal 15 Personen aus vier Haushalten erlaubt (ausgenommen Kinder dieser Haushalte und bis zu fünf weitere Kinder unter 14 Jahren). Private Veranstaltungen wären mit maximal 200 Personen zulässig. Bei öffentlichen Veranstaltungen wie Theater, Konzerte, Flohmärkte, Stadtfeste sowie bei Wettkampfveranstaltungen im Sport und Messen gäbe es teils andere Vorgaben bei der maximalen Personenanzahl. Diskotheken müssten wieder schließen. Zudem würde im Innenbereich der Gastronomie ein Rauchverbot gelten.

Einzelhandel, Tourismus, Freizeiteinrichtungen, außerschulische Bildung (Volkshochschulen und Musikschulen) sowie Kultureinrichtungen (Museen, Bibliotheken und Galerien) wären von keinen weiteren Einschränkungen betroffen.

Die Stadt betonte, dass sich die Pandemie nur mit einer möglichst hohen Impfrate besiegen lasse und informierte weiter, dass im Kreisimpfzentrum im Gesellschaftshaus Pfaffengrund aktuell Termine verfügbar seien. Zudem werden Aktionen in den Stadtteilen angeboten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen zu Neckar / Bergstraße (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Mobile_Footer_1