AdUnit Billboard

21-Jährige leistet Widerstand nach Verkehrskontrolle

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Heidelberg. Eine 21 Jahre alte Autofahrerin hat nach einer Verkehrskontrolle in Heidelberg Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, habe sie sich am Mittwochmorgen bei einer Blutentnahme wegen ihres alkoholisierten Zustands auf einer Wache zur Wehr gesetzt. Mehrere Beamte seien nötig gewesen, um sie ruhig zu stellen. Ein erster Test bei der Kontrolle hatte bei der Frau einen Promillewert von 1,7 ergeben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Verkehrsteilnehmer waren auf die stark alkoholisierte Frau, die in ihrem weißen Kleinwagen gegen 6 Uhr auf der Speyerer Straße Schlangenlinien gefahren sei, aufmerksam geworden und meldeten dies der Polizei. Eine Streife stellte das Fahrzeug wenige Augenblicke in der Lessingstraße am Hauptbahnhof fest. Zunächst versuchten die Beamten vergeblich, das Auto anzuhalten. Erst eine rotgeschaltete Ampel an der Einmündung zur Karl-Metz-Straße hielt die Fahrerin auf. Die Beamten stellten bei der Kontrolle nicht nur den alkoholisierten Zustand der Frau fest, sondern auch Unfallspuren am Fahrzeug.

Aufgrund dessen vermutet die Polizei, dass die 21-Jährige in ein Unfallgeschehen verwickelt gewesen sein könnte. Hinweise darüber lagen den Beamten jedoch zunächst nicht vor. Die Beschuldigte soll nach bisherigen Ermittlungen im Stadtteil Rohrbach losgefahren sein. Welche Route sie danach nahm, war unklar.

Zeugen oder Geschädigte melden sich unter der Telefonnummer 06221/99-1700 bei der Polizei.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen zu Neckar / Bergstraße (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1