Kultur

Krimi lässt Theatersaison in Heddesheim spannend ausklingen

"Ein gemeiner Trick" hat im Bürgerhaus Heddesheim für Spannung bis zum Schluss gesorgt. Auch nach der Vorführung nahmen sich die Schauspieler noch ein wenig Zeit für das Publikum.

Von 
Hans-Jürgen Emmerich
Lesedauer: 

Heddesheim. Im ausverkauften Bürgerhaus in Heddesheim haben Theaterfreunde am Dienstag eine unterhaltsame Kriminalkomödie erlebt. Immer wieder auftretende Wendungen sorgten für Spannung bis zum Schluss bei „Ein gemeiner Trick“, einem Krimi von David Foley (Deutsch von Dorothea Renckhoff).

Zum Plausch bereit: Ulrike Frank (v.l.), Lukas Sauer, Carsten Hayes. © Hammerl

Die überaus sympathischen Darsteller Ulrike Frank, Lukas Sauer und Carsten Hayes waren dieses Mal sogar zum Greifen nah, wie Jasmin Hammerl von der Gemeindeverwaltung berichtet. Alle drei standen nach dem Stück für Autogramme und Fotos im Foyer zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit konnten die Besucher auch einen kleinen Plausch mit den Darstellern halten.

Auch die Organisation hinter den Kulissen lief laut Hammerl von Anfang bis Ende reibungslos. „Es herrschte eine überaus harmonische und professionelle Zusammenarbeit mit Tourerleben.“ Nach der fast komplett ausgefallenen Spielzeit 2020/2021 war es der Gemeinde ein besonderes Anliegen, dieses Stück Kultur wieder aufleben zu lassen. Vorübergehend musste sie dazu in die deutlich größere Nordbadenhalle ausweichen. Beim Tragen des Mehraufwands halfen Zuschüsse aus dem Förderprogramm „Neustart Kultur – Theater in Bewegung“. Auch für die Spielzeit 2022/23 gab es noch einmal Zuschüsse. Kostendeckend ist das Theater trotzdem nicht, rund 15 000 Euro muss die Kommune jährlich zuschießen.

Die meisten der 350 Plätze im Bürgerhaus werden von Abonnenten besetzt, wenige gehen in den freien Verkauf. Das alte Jahr ist mit dem Krimi ausgeklungen, das neue beginnt mit „Camping Forever“ am Montag, 30. Januar. „Das perfekte Geheimnis“ nach dem Erfolgsfilm „Perfetti Sconosciuti“ lässt die Spielzeit am Mittwoch, 5. April, ausklingen. Wenige Restkarten für beide Vorstellungen gibt es noch im Rathaus, Telefon 06203/10 12 44. hje

Redaktion Aus Leidenschaft Lokalredakteur seit 1990, beim Mannheimer Morgen seit 2000.

Mehr zum Thema

Engagement Viernheim dankt Ehrenamtlichen mit viel Musik und Artistik

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Freizeit Wie ganz Lampertheim zum Adventskalender wird

Veröffentlicht
Mehr erfahren