Heddesheim - Marga und Hans Frank feiern am 30. April Goldene Hochzeit / Treffen mit Gästen musste abgesagt werden Gemeinsames Lied sorgt für Harmonie

Von 
Dieter Kolb
Lesedauer: 
Marga und Hans Frank sind am 30. April seit 50 Jahren verheiratet. © Dieter Kolb

So ganz ohne Gäste haben sich Marga und Hans Frank ihre Goldene Hochzeit nicht vorgestellt. Doch das Corona-Virus zwingt die beiden dazu, dass das Hochzeitskleid und der neue Anzug für unbestimmte Zeit im Schrank hängen bleiben. Sie erinnern sich an die Hochzeit am 30. April vor 50 Jahren, mit vielen Gästen. Jetzt werden sie mit ihren Söhnen Holger und Tobias auf die weiteren Jahre anstoßen und hoffen, dass sie nicht so lange auf den Termin der Feier warten müssen.

AdUnit urban-intext1

Hans Frank wurde 1946 in Heddesheim geboren, besuchte den Kindergarten und die Volksschule, um bei BBC in Käfertal den Beruf des Drehers zu erlernen. Bis zur Verrentung arbeitete er dort, wobei sich der Namen des Unternehmens mehrmals änderte. 1950 wurde Marga Betzwieser in Heddesheim geboren, besuchte die Volksschule und erlernte einen kaufmännischen Beruf bei der Berufsgenossenschaft.

„Bei meinem Fußweg von der Bahn nach Hause lief ich täglich an seinem Haus vorbei. Er hatte immer Radiomusik laufen“, erinnert sich die Jubilarin. Unsere Väter sangen beide beim Sängerbund und so verabredeten wir uns im Sängerlokal im „Deutschen Kaiser“ zum ersten Mal. „Da auch wir beide Musikfans waren, hatten wir sofort eine gemeinsame Linie gefunden“, erzählt Hans Frank, der seit über 50 Jahren beim Sängerbund den ersten Bass verstärkt. Er ist Ehrenmitglied und ein „Schaffer“, hilft im Verein, wo immer er gebraucht wird.

Marga Frank blickt auf eine 50-jährige Karriere als Tischtennis-Spielerin zurück. Zahlreiche Titel hat sie auf den verschiedensten Ebenen errungen. „Ich erinnere mich gerne an meine Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin“. Als jüngste Spielerin erhielt die damals 12-jährige einen Pokal. Die Süddeutsche Meisterschaft gewann sie in der Jugendklasse. Sie spielte in Heddesheim, wechselte nach Käfertal und Wiesloch, damit sie weiterhin in Auswahlteams eingesetzt werden konnte. „Hans hat mich da sehr unterstützt und die Jungs betreut“ sagt Marga Frank dankbar.

Jeder hat sein Hobby

AdUnit urban-intext2

Hans Frank war oft bei den Sängerfesten und Marga stand mit Erfolg an der grünen Platte. „So hatten wir beide unsere Hobbys“, stimmen sie überein. Das verbindende Element ist aber die Musik, wie das Ehepaar versichert. „Wenn die Stimmung mal nicht so harmonisch ist, singen wir gemeinsam ein Lied und die Welt ist wieder in Ordnung“ sagt Marga Frank. Sie wünschen sich Gesundheit und weiterhin glückliche Jahre. „Wir hoffen natürlich, dass wir unsere Kleider zur Feier der Goldenen Hochzeit in nicht allzu ferner Zeit beim nachgeholten Fest tragen können“, so das Jubelpaar.

Freie Autorenschaft