Heddesheim - Neuer Ärger mit Vandalismus am Badeseerundweg und an der Karl-Drais-Schule Bäume zerstört und Wände beschmiert

Von 
Anja Görlitz
Lesedauer: 

Der Ärger mit Vandalismus in Heddesheim reißt nicht ab. Wie die Gemeinde am Freitag informierte, wurden vermutlich in der Nacht auf den Feiertag Christi Himmelfahrt zum wiederholten Mal Bäume am Badeseerundweg zerstört und herausgerissen. Rund um die Karl-Drais-Schule haben Unbekannte zudem an mehreren Stellen Farbschmierereien hinterlassen.

AdUnit urban-intext1

Bei den zerstörten Bäumen handelt sich auch um Baumspenden aus der Aktion im Rahmen der 1100-Jahr-Feier 2017. Die Gemeinde stellte Strafanzeige gegen Unbekannt. Den Sachschaden an den Pflanzen beziffert die Verwaltung mit rund 700 Euro. Außerdem wurde ein Zaun am Brunnen beschädigt. „Wir halten das für zutiefst unsolidarisch und für einen Affront gegenüber allen Menschen, die etwas für die Umwelt und den Erhalt der Natur tun möchten“, schreibt das Rathaus in einer Presseinformation.

Heddesheim Neuer Ärger mit Vandalismus

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
8
Mehr erfahren

1000 Euro Belohnung

Und damit nicht genug: Wie Bürgermeister Michael Kessler am Freitag im Gespräch mit dieser Redaktion mitteilte, entdeckte ein Mitarbeiter der Gemeinde am Vormittag mehrere Farbschmierereien rund um die Karl-Drais-Gemeinschaftsschule. Diverse Graffiti befinden sich sowohl direkt am Schulgebäude, auf kleineren Mauern oder auf Bänken. „Das ist eine ausgemachte Sauerei“, empört sich Kessler.

Bereits Anfang der Woche hatte die Gemeinde in der Rheinstraße/Ecke Moselstraße neue Graffiti entdeckt – wie schon in den Tagen und Wochen zuvor an einem gerade erst frisch gestrichenen Verteilerkasten. Der Bauhof habe die Schmierereien inzwischen wieder entfernt.

AdUnit urban-intext2

Die Gemeinde setzt 1000 Euro Belohnung für Hinweise auf den oder die Verursacher der diversen Sachbeschädigungen aus. Hinweise nimmt das Ordnungsamt unter Telefon 06203/10 12 15 oder per E-Mail an buergerservice@heddesheim.de entgegen. Auch die Polizei bittet immer wieder darum, verdächtige Beobachtungen möglichst sofort zu melden (Revier Ladenburg: Telefon 06203/930 50). agö

Info: Fotostrecke unter morgenweb.de/heddesheim

Redaktion Redakteurin Neckar-Bergstraße