AdUnit Billboard
Lindenhofschule - Schüler nehmen an Aktion „Skipping Hearts“ teil

Spaß beim Seilspringen

Von 
mibu
Lesedauer: 
Eine Mischung aus Seil- und Laufspielen wartete auf die Schüler der 4b der Lindenhof-schule im Rahmen der „Skipping Hearts“-Aktion. © Michael Burmeister

Groß-Rohrheim. In Coronazeiten mit Home-Schooling sind Bewegung und Sport gerade auch für Kinder ganz besonders wichtig. In der Lindenhofschule (derzeit ins Schüco-Gebäude ausgelagert) gibt es diesbezüglich seit Kurzem wieder Angebote für die Grundschüler. Am vergangenen Mittwoch – bei idealen äußeren Bedingungen – konnte die Groß-Rohrheimer Grundschule wieder an der alle zwei Jahre stattfindenden Aktion „Skipping Hearts“ teilnehmen. Diese wird an Schulen bundesweit von der Deutschen Herzstiftung ausgerichtet. Nachdem man wegen der Pandemie einmal hatte aussetzen müssen, konnten zumindest die Viertklässler vergangene Woche endlich wieder mitmachen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Skipping Hearts“ wirbt vor allem verstärkt bei Schulkindern für ein gesundes Leben durch regelmäßige Bewegung und Sport. „Skipping Hearts“ orientiert sich am Rope Skipping oder besser bekannt als Seilspringen. Das Rope Skipping ist jedoch eine sehr vielfältige und technisch anspruchsvolle Sportart, die man aber mit ein wenig Übung recht schnell erlernen kann. Das versuchte Workshopleiterin Lara Salinger den Kindern der beiden vierten Klassen in einem 90-minütigen Basis-Kurs zu vermitteln. Ort der Veranstaltung war ein etwas abgelegener Parkplatz im hinteren Bereich des Außengeländes. Aktuell sind solche Veranstaltungen im Freien ja durchaus erlaubt – auch ohne Maske. Doch anders als sonst (in der Bürgerhalle) gab es diesmal keine verschiedenen Stationen, an denen Übungen absolviert werden mussten.

Das Seilspringen selbst stand ganz im Mittelpunkt. Und es gab auch eine Mischung aus Seil- und Laufspielen. Den Kindern bereitete das Ganze sichtlich Vergnügen. Man merkte ihnen an, dass sie den Sportunterricht lange vermisst haben.

Normalerweise nehmen sich die Viertklässler im Rahmen der Aktion noch mehr Zeit. Es werden Übungen einstudiert und dann den jüngeren Schulklassen auch vorgeführt. Doch das geht derzeit ja leider nicht. So fand das Seilspringen diesmal in einer etwas abgespeckten Variante statt. Spaß hat es dennoch gemacht. mibu

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1