Edingen-Neckarhausen Weshalb Wacker nicht mehr antritt

Lesedauer: 

Grünen-Gemeinderat Ulf Wacker, erfolgreichster Gegenkandidat von Roland Marsch bei der Bürgermeisterwahl 2007, tritt bei den Kommunalwahlen im Juni nicht mehr an. Dies wurde bei der Nominierungsversammlung der Grünen bekannt. Auf Anfrage schickte er uns seine Begründung für diesen Schritt: "Mit meiner Gegnerschaft zu Bürgermeister Marsch im Bürgermeisterwahlkampf hat das nichts zu tun. Zum einen gehört Gegnerschaft zum politischen Geschäft. Zum anderen sind wir zwar keineswegs politische Freunde geworden, haben aber, zumindest aus meiner Sicht, nach der Wahl und den Turbulenzen danach inzwischen eine akzeptable Arbeitsatmosphäre gefunden. Wenn man das Amt ernst nimmt und als Gemeinderat wirklich etwas erreichen will, ist das mit Energieeinsatz und Zeitaufwand verbunden. Meine Jungs sind jetzt 11 und 13. In den nächsten fünf Jahren haben sie noch etwas davon, wenn ich zu Hause bin. Außerdem habe ich beruflich viel zu tun. Daher sehe ich nicht, wie ich ohne schlechtes Gewissen die Zeit und Energie aufbringen könnte, um im Gemeinderat weiter die aktive Rolle zu spielen, die mir Spaß macht. Daher habe ich mich entschlossen, für die nächsten fünf Jahre nicht zu kandidieren." zg / kba