Edingen - Verein entsetzt über Sachbeschädigungen

TVE startet Sportbetrieb

Von 
red
Lesedauer: 
Mutwillig zerstört: Ein Geländer und Abdeckplatten einer Mauer. © TVE

Edingen. Der Turnverein 1890 Edingen (TVE) hat in dieser Woche wieder mit dem Sportbetrieb begonnen. Der aktuelle Sportplan sowie alle Fragen und Antworten zu den geltenden Corona-Regelungen sind auf der Homepage unter „Sport während Corona“ zu finden und nachzulesen.

AdUnit urban-intext1

Für große Verärgerung im Verein sorgen die Sachbeschädigungen am Steinernen Tisch. Ein Foto zeigt, wie ein Geländer mutwillig zerstört und Abdeckplatten einer Natursteinmauer verschoben worden sind. „Was muss in den Menschen vorgehen, die mutwillig und respektlos fremdes Eigentum so zerstören?“, fragt man sich im Vorstand. „Nicht nur, dass unser schönes Gelände am Steinernen Tisch regelmäßig mit Abfällen übersät wird, obwohl es dort Mülleimer gibt, wurden dort jetzt zum wiederholten Mal mit roher Gewalt Gegenstände ruiniert“, klagt Eva Koch.

Neben Aufwand und Kosten, die durch derartige Aktionen entstehen, mache sich Ratlosigkeit breit. „Wie können wir diesen zerstörungswütigen Randalierern wirkungsvoll Einhalt gebieten und einen der schönsten Plätze Edingens weiterhin für die Allgemeinheit attraktiv und offen halten?“, fragt man sich beim TVE.

Sommerlauf stößt auf Interesse

Seit einigen Tagen ist das Anmelde- und Ergebnisportal des Sommerlaufs freigeschaltet. Die ersten Meldungen von Läuferinnen und Läufern sind bereits eingegangen. Auch in diesem Jahr werden die Startgelder in voller Höhe gemeinnützigen Zwecken zugutekommen. Neben dem Sozialfonds der Gemeinde Edingen-Neckarhausen hat sich das Organisationsteam für die DKMS entschieden. Der Instagram-Kanal „tve.sommerlauf“ wird fortlaufend aktualisiert, nach dem Interview mit Norman Korff wurde nun unter anderem ein Interview mit Swantje Richter, der schnellsten Frau auf die 10-km-Distanz des TVE-Sommerlaufs 2020, veröffentlicht. 

AdUnit urban-intext2