Mitmachaktion am Neckar gestartet / 15 Stationen laden zum Bewegen ein Turnvereine machen fit

Von 
Hans-Jürgen Emmerich
Lesedauer: 

Edingen-Neckarhausen. 3,3 Kilometer, 15 Stationen und jede Menge Übungen zum Fitbleiben: Die beiden Turnvereine in Edingen und Neckarhausen haben entlang des Neckars Plakate mit kurzen Anleitungen aufgehängt, damit die Menschen auch ohne Sport im Verein fit bleiben können.

Plakat mit Übung unter dem Sonnensegel der Fischkinderstube. © Hans-Jürgen Emmerich
AdUnit urban-intext1

„Mach mit – bleib fit“, heißt das Motto entsprechend. Starten kann man im Grunde überall. Am leichtesten zu finden sind die Stationen allerdings am Anfang (Bootssteg beim TV Edingen), in der Mitte (Zeltdach an der Fischkinderstube) und am Ende (Eisenbahnbrücke in Neckarhausen). Fast würden also die Hallen der beiden Turnvereine miteinander verbunden, doch die letzte Etappe zwischen Bahn und TV Neckarhausen habe sich dafür nicht angeboten, erklärt Elisabeth Noglik, die zusammen mit Tanja Schmitt die Hälfte der Übungen ausgesucht und in Bild und Text zu Papier gebracht hat – nicht, ohne sie vorher selbst auszuprobieren. Denn das Nachmachen soll für Passanten kinderleicht sein.

Anders als beim klassischen Trimm-dich-Pfad oder im Parcours beim Sport- und Freizeitzentrum gibt es keine Geräte. Genutzt wird, was vorhanden ist. So dient das Fundament oder die Sitzstufe unter dem Sonnensegel der Fischkinderstube als Kraftbank: Schulterbreit rücklings darauf gestützt, die Beine hüftbreit angewinkelt und aufgestellt, werden die Arme gebeugt und wieder gestreckt, um den Körper abzusenken und wieder anzuheben. Das Ganze soll 15 Mal wiederholt werden. Da kann man durchaus ins Schwitzen kommen.

Positive Resonanz

„Wir haben den moderaten Teil der Übungen übernommen“, verrät Elisabeth Noglik, die sich über die Initiative der Sportfreunde aus Edingen freut. „Eine tolle Sache, da waren wir sofort dabei“, berichtet sie von den Anfängen vor etwa drei Wochen. Als sie und Tanja Schmitt dann das erste der laminierten Plakate aufhängten, kamen gleich zwei ältere Damen und probierten die Übung aus. „Die Resonanz ist positiv“, freut sich Noglik. Auch eine Mutter und ihr Sohn machten spontan mit und waren von der Aktion begeistert.

AdUnit urban-intext2

Damit der Parcours mit der Zeit nicht langweilig wird, wollen die beiden Turnvereine etwa alle drei Wochen die Anleitungen austauschen. „So gibt es immer wieder Neues zu entdecken“, verspricht Janine Tödling vom TV Edingen. Dass schon beim Aufhängen der Plakate die ersten Interessierten sich an den Übungen probierten, habe sie und ihre Mitstreiterinnen sehr positiv gestimmt. „Die Idee dieser Aktion ist es, möglichst ’beiläufig’ viele Bürgerinnen und Bürger dazu zu animieren, sich ein bisschen zu bewegen – egal welche Alters- und Fitnessgruppe“, erklärt Tödling. Haupt-Kreativkopf war auf Seiten des TV Edingen Eva Koch.

Nicht immer sind die Plakate mit den Übungen auf den ersten Blick zu finden. Die Grafik auf dieser Seite zeigt deshalb in etwa die Standorte. Zu erkennen sind die Anweisungen für die Übungen an einem dicken blauen Rahmen. Außerdem sind die Logos der beiden Turnvereine abgedruckt. Ein Barcode, der Handybenutzer direkt auf die Internetseiten der Vereine führt, steht auf der To-do-Liste. Zeichnungen auf den Plakaten erleichtern das Verständnis für den Ablauf der Bewegungen. So wird etwa die Liegestütze im Stehen zu einem Kinderspiel. Und beim Lesen hört man gewissermaßen den mahnenden Ruf der Trainerinnen: „Körperspannung halten, nicht in der Hüfte abknicken.“

Start am besten in der Mitte

AdUnit urban-intext3

Wer sich auf den Weg voller Übungen machen will, startet am besten in der Mitte. Parkplätze gibt es bei den Kleintierzüchtern, Radabstellplätze direkt am Eingang der Fischkinderstube. Von hier aus kann man die Strecke entweder Richtung Edingen oder Richtung Neckarhausen absolvieren – oder nacheinander beides. Einen kleinen Tipp hat Elisabeth Noglik allerdings noch: „In Neckarhausen geht es oben am Damm entlang, nicht unten am Fluss.“ Dort könnte man nämlich nasse Füße bekommen.

AdUnit urban-intext4

Info: www.turnverein-edingen.de, www.tv-neckarhausen.de

Mehr zum Thema

Bauen und Wohnen Edingen-Neckarhausen: 80 freie Bauplätze - keiner verfügbar

Veröffentlicht
Von
Hans-Jürgen Emmerich
Mehr erfahren

Heddesheim Wunschzettel der Fraktionen: CDU, Grüne und FDP stellen Anträge

Veröffentlicht
Von
Anja Görlitz
Mehr erfahren

Neckar-Bergstraße FDP-Chef Lindner unterstützt Landtagskandidat Kohl im Wahlkampf

Veröffentlicht
Von
Martin Tangl
Mehr erfahren

Gemeinderat Heddesheimer Bürgermeister stellt neuen Haushaltsentwurf vor

Veröffentlicht
Von
Anja Görlitz
Mehr erfahren

Pandemie Rhein-Neckar: Ein weiterer Corona-Todesfall im Landkreis

Veröffentlicht
Von
Torsten Gertkemper
Mehr erfahren

Geburtstag Edingen-Neckarhausen: Kraus-Vierling wird 60

Veröffentlicht
Von
Hans-Jürgen Emmerich
Mehr erfahren

Redaktion Aus Leidenschaft Lokalredakteur seit 1990, beim Mannheimer Morgen seit 2000.