Edingen-Neckarhausen - Kraus-Vierling wird am Montag 60 „Stips“ liebt sogar Bäume

Von 
Hans-Jürgen Emmerich
Lesedauer: 

Viele kennen ihn als Musiker, einige als Nachtwächter, die Bürgerinnen und Bürger von Edingen-Neckarhausen auch als Gemeinderat: Stephan „Stips“ Kraus Vierling feiert an diesem Montag seinen 60. Geburtstag. Bereits seit 2004 gehört er für die Unabhängige Bürgerliste (UBL-FDP/FWV) dem Gemeinderat an. Als er vor vielen Jahren die Pressearbeit der FDP-Landtagsabgeordneten Schweikert übernahm, sollte er der Partei beitreten, doch das lehnte er ab. „Stallgehorsam ist nicht meins“, bekennt der streitbare Kommunalpolitiker im Gespräch mit dem „MM“.

AdUnit urban-intext1

Der studierte Historiker und Germanist verdient seinen Lebensunterhalt als Musiker, Gitarrenlehrer und freier Journalist, doch vor allem bei der Musik herrscht derzeit wegen Corona weitgehend Sendepause. Seine Leidenschaft für die Heimatgeschichte gibt er in der Rolle des Nachtwächters gerne an Andere weiter, wenn er sie durch den Ort führt, aber auch als Autor von Aufsätzen im Amtlichen Mitteilungsblatt und als Pressereferent des Schlösselvereins in Edingen.

Der Umwelt verpflichtet

Natur und Umweltschutz liegen ihm ebenfalls am Herzen, sicher auch in seiner Eigenschaft als dreifacher Familienvater und zweifacher Opa. „Stips“ nennt sich selbst Baumfan, hat schon rund 1000 davon fotografiert. „Ich umarme sie nicht, ich liebe sie als Zeitzeugen“, sagt er. Denn sie können Geschichten erzählen. Ein Grund dafür, warum er sich auch für den Baumkalender im Schlosspark stark gemacht, als dort ein alter Stamm gefällt werden musste. In der Gemeinde sieht der BUND-Vorsitzende in Sachen Umweltschutz noch viel Nachholbedarf. Auch deshalb denkt er als Kommunalpolitiker längst nicht ans Aufhören. Bescheiden, wie er ist, wünscht er sich von seiner Familie nur die Karte ab 60 zum Geburtstag, für umweltfreundliche Fortbewegung, „speziell für Tagestouren in der Kombi von Fahrrad und Bahn“. BILD: heinz häfner

Redaktion Aus Leidenschaft Lokalredakteur seit 1990, beim Mannheimer Morgen seit 2000.