Edingen-Neckarhausen: CDU wählt Gemeinderats-Kandidaten Inge Honsel führt Liste an

Lesedauer: 

Nach einer Gedenkminute für die Opfer von Winnenden wählten die 33 CDU-Mitglieder im "Friedrichshof" zügig die Kandidaten für die Kommunalwahl am 7. Juni. Versammlungsleiter Walter Köhler hatte keine Mühe, denn Diskussionen um die Platzierungen auf der Liste fanden nicht statt. Die Kandidaten erhielten zwischen 27 und 32 Stimmen. Ziel der Christdemokraten als stärkste Partei am Ort sei der Gewinn des zehnten Sitzes im Gemeinderat, so Vorsitzender Christian Volk.

AdUnit urban-intext1

Von den neun bisherigen Gemeinderäten treten Walter Köhler und Margarete Frank nicht mehr an. Sechs Vertreter der Jungen Union finden sich unter den 22 Kandidaten.

Die Liste: 1. Inge Honsel (Edingen, 64 Jahre alt), 2. Gerhard Hund (Neckarhausen, 56), 3. Christian Volk (Edingen, 28), 4. Heidi Gade (Neckarhausen, 65), 5. Antonio Trezza (Edingen, 54), 6. Franz Schläfer (Neckarhausen, 55), 7. Gabi Kapp (Edingen, 48), 8. Georg Schneider (Edingen, 53), 9. Christian Jany (Edingen, 27), 10. Barbara Lichter (Neu-Edingen, 50), 11. Oliver Stock (Neckarhausen, 46), 12. Andreas Hauck (Neckarhausen, 27), 13. Matthias Hochlenert (Neu-Edingen, 36), 14. Siegbert Bach (Edingen, 67), 15. Steffen Schier (Neckarhausen, 42), 16. Dr. Thomas Juli (Edingen, 40), 17. Martin Bauer (Edingen, 47), 18. Lukas Schöfer (Edingen, 23), 19. Jessica Jasmin Weik (Edingen, 20), 20. Alexander Greenwood (Edingen, 26), 21. Bernd Hilberger (Neu-Edingen, 46), 22. Wolfgang Raqué (Edingen, 65). Ersatzkandidaten: Karl Feuerstein (Edingen), Alexander Krischa (Edingen). kba