Jubiläum - Eheleute Rosanowitsch feiern Goldene Hochzeit

Gefunkt hat’s bei einer Kellerparty: Seit 50 Jahren sind die Eheleute Rosanowitsch verheiratet

Von 
mic
Lesedauer: 
Karlheinz und Gertraud Rosanowitsch feiern Goldene Hochzeit. © Michael Schäfer

Neckarhausen. „Eine gute Ehe beruht auf dem Talent zur Freundschaft“ – das wusste schon Friedrich Nietzsche, von dem dieser Ausspruch stammt. Doch bedarf es für jene, die es wirklich 50 Jahre miteinander schaffen, aber wohl noch einiger Dinge mehr. Eine so lange Zeit zu zweit mit allen Höhen und Tiefen zu meistern, das gelingt laut Gertraud Rosanowitsch, geborene John, mit „gegenseitigem Vertrauen, Toleranz und der nötigen individuellen Freiheit“. Karlheinz und Gertraud Rosanowitsch haben das geschafft – sie begehen am Wochenende ihre Goldene Hochzeit.

AdUnit urban-intext1

Am 4. Juni 1971 gaben sie sich auf dem Standesamt in Seckenheim das Ja-Wort. Die kirchliche Trauung fand tags darauf in der Erlöserkirche in Seckenheim statt. Aus der Ehe entsprangen zwei Söhne, drei Enkelkinder bereichern die Familie – wahrlich Grund genug zum Feiern.

Viele „Sitzungen“ im Eiscafé

Der gebürtige Neckarhäuser und die Pfarrerstochter aus Seckenheim haben sich zufällig kennengelernt – bei einer für diese Zeit obligatorischen Kellerparty. „Der Zeitpunkt der ersten Kontaktaufnahme war der 23. August 1969“, erinnert sich Gertraud Rosanowitsch noch genau. „Dieses Datum ist auch im Ehering verewigt“, verrät Karlheinz Rosanowitsch. Vertieft wurde das Ganze dann in vielen „Sitzungen“ im damaligen Eiscafé Marcello Galli in Seckenheim.

Langeweile gibt es für das Ehepaar nicht. Die Jubilarin war beruflich „Erzieherin bis zum Rentenalter“. Die ehemalige Kirchengemeinderätin ist zudem ehrenamtlich in der evangelischen Kirche engagiert und leitet den Frauenkreis. Ein großes Hobby ist das Reisen. Seit 1982 ist Büsum an der Nordsee ihr regelmäßiges Urlaubsziel. Am Interieur des trauten Heimes in der Eisenbahnstraße ist die Nordseeleidenschaft unschwer zu erkennen.

AdUnit urban-intext2

Der gelernte Elektroinstallateur und langjährig Beschäftigter „beim Benz in Monnem“ ist leidenschaftlicher Fußballfreund und seit 60 Jahren Mitglied bei der DJK Neckarhausen. Dazu kommen noch aktive 50 Jahre beim Gesangsverein Neckarhausen, ehemals Männergesangsverein „Germania“. „Und der Garten will auch gepflegt sein“, so Karlheinz Rosanowitsch lächelnd.

„Wenn’s so bleibt, dann sinn mer zufriede un werklich dankbar“, betonen die Jubilare unisono. Die Gemeinde Edingen-Neckarhausen gratuliert zu diesem besonderen Jubiläum. Der Festgottesdienst ist am 5. Juni in der evangelischen Lutherkirche in Neckarhausen. Das große Fest soll dann, falls möglich, am 31. Juli im DJK-Vereinshaus steigen.

AdUnit urban-intext3