Eilmeldung : Friedensnobelpreis an Menschenrechtler aus Belarus, Russland, Ukraine

AdUnit Billboard
Beirat

Senioren auf Tour

Einblick in die Geschichte der Stadt Worms und Fahrt mit der Nibelungenbahn

Von 
red
Lesedauer: 
Die Senioren beim Ausflug nach Worms. © Seniorenbeirat

Bürstadt. Der Seniorenbeirat der Stadt Bürstadt organisierte einen Ausflug nach Worms mit anschließender Fahrt mit dem Nibelungenbähnchen vom Barbarossaplatz aus.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Vorsitzende Christel Kroll begrüßte die Teilnehmer, bevor es losging. Viele Kirchen hat Worms zu bieten. Dem Dom, die Pauluskirche, die Liebfrauenkirche, der Magnuskirche, die als Einraum Kirche im 8. und 9. Jahrhundert gebaut wurde. Sie gilt als die älteste evangelische Kirche in Südwestdeutschland. Hier wurde in den frühen 1520er-Jahren im Sinne Martin Luther – das heißt in deutscher Sprache – gepredigt. Vorbei an dem Wormser Museum im ehemaligen Andreasstift ging es weiter zum Judenfriedhof Heiliger Sand, dem ältesten in Europa und Weltkulturerbe der UNESCO.

Weitere Termine geplant

Circa 2500 Gräber gibt es dort, das älteste Grab ist aus dem Jahr 1058. Auch durch das Judenviertel, wo einst über 1300 Juden lebten, fuhr die Bahn an der Synagoge vorbei. Das Lutherdenkmal, das im Jahre 1868 entstand und Martin Luther beim Reichstag im Jahre 1521 zeigt, ist weltweit eines der größten seiner Art. Nach circa einer Stunde ging es zurück an die Rheinpromenade. Neben der Rheinbrücke, Schiffsanleger und dem Hagendenkmal von 1905 ließ es sich bummeln und mit einem Blick auf den Rhein entspannen.

Mehr zum Thema

Freizeit

Dürkheimer Wurstmarkt eröffnet - Mehr als 600.000 Menschen erwartet

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Gemütlich ließ man den Tag in einem der Restaurants ausklingen. Die Vorsitzende Christel Kroll kündigte auch gleich die nächste Besichtigung an: Am Dienstag, 11. und 18. Oktober, um jeweils 14 Uhr, ist unter der Führung von Bruno Gündling ein Museumsbesuch in Bürstadt geplant. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1