AdUnit Billboard
Bogenschießen - Mit 872 Ringen aus vier Runden auf Platz eins

Schweigkoffer ist Meister

Von 
red
Lesedauer: 
Deutscher Meister: Harry Schweigkoffer vom PBC. © PBC Bürstadt

Bürstadt. Wer kennt die Gemeinde Christes im Thüringer Wald? Vor dem Wochenende wohl nur wenige. Dennoch war die 700 Seelen-Gemeinde Ausrichter der Statechampionship Field der Archery Assosiation Europe (AAE). Was so schwer über die Lippen geht, ist die englische Bezeichnung der Deutschen Meisterschaft Feld & Jagd des europäischen Bogensportverbands dessen Amtssprache Englisch ist. Der ansässige Verein hatte rund um den Sportplatz einen anspruchsvollen Parcours errichtet. Vom Pfeil- und Bogenclub Bürstadt war Harry Schweigkoffer in der Blankbogenklasse der Herren über 50 Jahre am Start. Das Wetter spielte mit. Zwei Tage strahlender Sonnenschein mit bis zu 30 Grad trieb den Schützen den Schweiß aus den Poren. Doch der Ausrichter hatte mit Speis und Trank Abhilfe vor Ort.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Samstag, 11. Juni, standen eine Runde Feld- und eine Runde Jagd-Scheiben im steilen Gelände. Entfernungen von bis zu 73 Meter waren zu schießen und die Zielscheiben hatten einen maximalen Durchmesser von 65 Centimeter. Für Schweigkoffer lief es an diesem Tag gut. Am Abend stand mit 380 Ringen eine persönliche Bestleistung auf dem Wertungszettel. Sonntags, 12. Juni, wurde auf Tierbilder geschossen. Zwei Runden mit je 28 Zielen waren zu bewältigen. Knapp unter seiner bisherigen Bestleistung lieferte Schweigkoffer auch hier ein gutes Ergebnis ab. Mit 872 Ringen aus den vier Runden erreichte er den ersten Platz und darf sich Deutscher Meister nennen. 

Mehr zum Thema

Pfeil- und Bogenclub

Dreimal Platz eins

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1