AdUnit Billboard
Radfahrervereinigung 03 - Jahreshauptversammlung gibt Einblicke in die abgelaufenen zwölf Monate

Radfahrer wollen durchstarten

Von 
Jürgen Klotz
Lesedauer: 
Der neue Vorstand und die Abteilungsleiter des RV 03 Bürstadt. © Jürgen Klotz

Bürstadt. Bei der Jahreshauptversammlung der Radfahrervereinigung (RV) 03 Bürstadt wurde eines zum wiederholten Male klar: Corona hat das Leben der Clubs über zwei Jahre nachhaltig geprägt, und zwar nicht zum Besseren. In Abwesenheit des krankheitsbedingt fehlenden Vorsitzenden Hubert Eberle, gab dessen Stellvertreter, Gregor Heger, im Jahresbericht des Vorstandes Einblick in die Geschehnisse der abgelaufenen zwölf Monate.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Insbesondere musste er dabei über Veranstaltungen berichten, die aufgrund der Hygienemaßnahmen nicht stattfinden konnten. „Fast sämtliche Sportereignisse fielen aus, Training konnte nur unter eingeschränkten Bedingungen oder gar nicht durchgeführt werden“, informierte er. Dies wurde durch die Berichte der Fachwarte Kunstradfahren, Radtouristik, Triathlon und Rennsport bestätigt.

Die Ausfälle betrafen natürlich auch das Vereinsheim. Vermietungen gab es nicht. Die Weihnachtsfeier samt Jubilarenehrung fiel aus. Selbst der Terminkalender für 2022 ist wie leer gefegt, die Radtouristikfahrt ist abgesagt, lediglich ein Grillfest mit den Ehrungen ist für den 17. Juli ins Auge gefasst. Trotzdem ist laut Kassenwart Holger Ludwig die Finanzlage stabil.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Aktuell schiebt sich die Fertigstellung des Sportparks immer mehr in den Fokus der Mitglieder. Im Rahmen der Bauarbeiten wurde das Vereinsheim mittels einer Hebeanlage und Druckspülung an die öffentliche Kanalisation angeschlossen, somit entfällt künftig das Abpumpen der Fäkal- und Abwassergruben. Ebenso kam es auf Kosten der Stadt zu einer Erneuerung des Wasseranschlusses. Im Gegenzug hat der Verein den Start- und Zielturm der ehemaligen Radrennbahn zur allgemeinen Nutzung als Kletterturm an die Stadt Bürstadt abgetreten.

Abteilung für Mountainbiker

Die Radfahrer wollen nach der Pandemie wieder durchstarten. Mitglied Sebastian Held wird ein Konzept für eine neue Abteilung ausarbeiten, die den Mountainbikern eine Heimat im RV 03 geben soll.

Während der Versammlung gab es Vorstandswahlen: Zweiter Vorsitzender bleibt Gregor Heger. Auch Kassenwart Holger Ludwig und Schriftführerin Maria Wahrenbruch wurden in ihren Ämtern bestätigt. Leiter Jugendabteilung ist Markus Ludwig. Zum Fachwart Kunstradfahren wurden Nina Kilian und Hannah Eberle gewählt. Fachwart Radtouristik sind Walter Rißberger und Marco Neumann. Fachwart Triathlon sind Lutz Bauer und Holger Colditz.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Für den Rennsport wurden Margareta Ewig und Volker Herrmann gewählt. Sport-Koordinator ist Ruben Wiedemann. Beisitzer sind Stefan Baierle, Markus Molitor, Dagmar Heger, Sandra Held und Oliver Wiedemann. Die Prüfung der Kasse übernimmt Anita Hofmann. Weiterhin wurden Lothar Heger und Manfred Ofenloch für ihre großen Verdienste um den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Freier Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1