Vereine

„Ich bin ein Held – TSG Bürstadt“

Großer Andrang beim Tag des Kinderturnens. Ninja-Parcours erfolgreich gemeistert

Von 
red
Lesedauer: 
Viele Kinder hatten Freunde und Familien mitgebracht, um sie beim Parcours zu unterstützen. © TSG Bürstadt

Bürstadt. In den vergangenen Tagen fand in der TSG Bürstadt erneut der Tag des Kinderturnens im Rahmen einer bundesweiten Aktion statt. Diese soll Kinder für Bewegung begeistern, insbesondere nachdem sie in den letzten zweieinhalb Jahren viel auf Sport, Wettkämpfe und vor allem Spaß an der Bewegung verzichten mussten.

Bereits im letzten Jahr hatten sich die Übungsleiter der TSG etwas ganz Besonderes überlegt: Einen jeweils altersgerechten Parcours unter dem Motto „Ninja Warrior“, auf welchem die Kinder ihr Können an Seilen, Sprossenwand und Kästen sowie beim Balancieren unter Beweis stellen konnten. Nachdem die Resonanz vergangenes Jahr sehr positiv ausgefallen war, hatten die Verantwortlichen beschlossen, dieses Jahr erneut einen Parcours anzubieten.

Die Helfer starteten am ersten Tag mit Aufbau und Vorbereitungen. Am zweiten Tag, ab 10 Uhr, war es dann so weit: Los ging es mit den Kleinsten, den Drei- bis Fünfjährigen. Nach einem kurzen Aufwärmen durften die Kinder den Parcours betreten, in dem zehn Stationen aufgebaut waren – jeweils von einem Trainer betreut. Zunächst durfte alles einmal ausprobiert werden, dann wurde der Parcours auf Zeit absolviert. Hochkonzentriert wurde dabei balanciert, entlanggehangelt, gesprungen und geklettert.

Mehr zum Thema

Aktionstag

Bewegungsparcours lädt Viernheimer Kinder zum Toben ein

Veröffentlicht
Von
Othmar Pietsch
Mehr erfahren

Neu war in diesem Jahr, dass die TSG ein zum Motto passendes T-Shirt gestaltet hatte: „Ich bin ein Held – TSG Bürstadt“ mit einem neongrünen Ninja auf dunkelblauem T-Shirt. Dies war eine Anspielung auf den Gründer der TSG Bürstadt, August Held. Es wurden über 60 T-Shirts verkauft und die TSG-Ninja-Helden konnten den Parcours bereits in ihrem neuen T-Shirt absolvieren.

Beim Livestream mitfiebern

Viele Kinder hatten Freunde und Familie mitgebracht. Diese konnten zwar aus Platzgründen nicht direkt am Parcours zuschauen, aber über eine Leinwand in der großen Halle, auf die ein Livestream übertragen wurde. In der kleinen Halle, in der der Parcours stattfand, waren sechs verschiedene Kameras installiert, so dass von allen Blickwinkeln aus mitgefiebert werden konnte. Auch für das leibliche Wohl war wieder gesorgt. Die Zuschauer konnten gemütlich beisammensitzen und dabei unter anderem Brezeln, Pizzabrötchen und Getränke genießen.

Nach erfolgreichem Absolvieren des Parcours bekam jedes Kind eine Urkunde und einen Button, die vom deutschen Turnerbund zur Verfügung gestellt wurde. Anschließend durften die Kinder zu ihren Eltern laufen, die sie mit begeistertem Applaus empfingen, und stolz ihre Urkunden präsentieren.

Nach einem kurzen Umbau startete ab halb zwölf die nächste Gruppe der Sechs- bis Neunjährigen. Den nun erhöhten Schwierigkeitsgrad der Stationen meisterten die Kinder mit Bravur. Um 14 Uhr durften dann auch die Größten ran, die sich ebenso begeistert wie die jüngeren Kinder durch die anspruchsvolleren Stationen kämpften.

120 Kinder nehmen teil

Der Tag verlief insgesamt sehr erfolgreich: Die teilnehmenden 120 Kinder waren begeistert, ebenso die rund 150 Zuschauer. Oberturnwartin Martina Sänger zeigte sich ebenfalls sichtlich zufrieden mit dem Tag des Kinderturnens in der TSG. Zudem gab es mehrere Anfragen seitens der Eltern, ob es eine regelmäßige Turnstunde mit einem Parcours gebe oder in welcher Gruppe man turninteressierte Kinder anmelden könne.

Die TSG Bürstadt würde eine Parcours-Gruppe zwar gerne anbieten, allerdings ist das nur möglich, wenn es engagierte Helfer oder Eltern gibt, die eine solche Turnstunde leiten und Verantwortung übernehmen. Bereits bestehende Gruppen sind teilweise so voll, dass keine Kinder mehr aufgenommen werden können.

Es werden dringend Trainer gesucht, die TSG braucht insbesondere einen Trainer, der einmal pro Woche eine Breitensportgruppe leitet. Turnkenntnisse sind nicht erforderlich, es geht nur darum, Kindern Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Wenn man einen Beitrag dazu leisten möchten, Kindern Freude zu bereiten und sie zur Bewegung zu animieren, kann man sich bei Oberturnwartin Martina Sänger per E-Mail turnen@tsg-buerstadt.de melden. red