Stadtentwicklung - Pläne der gemeinnützigen Gesellschaft noch in frühem Stadium / Garb: Zuerst Ortsbeirat einbeziehen Genossenschaft will in Riedrode Sozialwohnungen bauen

Von 
Martin Schulte
Lesedauer: 
5600 Quadratmeter ist das städtische Gelände neben der Feuerwehr in Riedrode groß. Viel Platz für Sozialwohnungen. © Berno nix

Der Plan ist noch in einem sehr frühen Stadium: Die Gemeinnützige Baugenossenschaft Bürstadt (GBG) zieht in Betracht, im Bürstädter Stadtteil Riedrode Sozialwohnungen zu bauen. Das bestätigt Hermann Hofmann vom Vorstand der GBG auf Nachfrage dieser Redaktion. In der vergangenen Woche war der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung darüber informiert worden.

Dabei legte Kirstin Garb

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen