AdUnit Billboard
Kommunalpolitik - Klaus Alföldi rückt ins Parlament nach

Erhard Renz hört auf

Von 
red
Lesedauer: 

Bürstadt. Erhard Renz (Bild oben: privat) von der Grünen-Fraktion hört als Stadtverordneter in Bürstadt auf. „Nach 19 Jahren in der Kommunalpolitik habe ich mich entschieden, mein Mandat niederzulegen.“ Erst vor wenigen Wochen hatte sich seine Frau Silke Renz entschieden, aus dem Parlament auszuscheiden. Sie möchte sich ganz auf ihr Mandat im Kreistag konzentrieren. Für Erhard Renz rückt Dr. Klaus Alföldi (Bild rechts: privat) nach.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Erhard Renz sagt rückblickend: „Wir haben uns im Jahr 2011 gegründet, um eine rechte Gruppierung in Bürstadt zu verhindern, dies ist uns bei drei Kommunalwahlen gelungen.“ Der Vorstand der Partei schätzt Renz für seine offene Art und seine Erfahrung, die nun in der Fraktion fehlen werde. Sein Nachfolger Klaus Alföldi ist 53 Jahre alt und Chemiker. Er arbeitet als Berufsschullehrer für Chemie und Physik und engagiert sich seit 2019 als Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen. Er war Ortsverbandsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und setzte sich in dieser Funktion besonders für fahrradfreundlichen Verkehr und Bildungspolitik ein. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1