Testzentrum - Terminbuchung nur online möglich

Bürstädter Senioren fühlen sich abgehängt

Von 
cos/sbo
Lesedauer: 

Bürstadt. Massive Beschwerden haben das Bürstädter Rathaus erreicht, weil Termine für Corono-Schnelltests nur online vereinbart werden können. Senioren ohne Internetanschluss oder Smartphone fühlen sich ausgeschlossen. Wie Tim Lux vom Stadtmarketing versichert, werde im Rathaus intensiv an diesem Problem gearbeitet.

AdUnit urban-intext1

Tatsächlich könnten etliche Menschen das Testzentrum nicht nutzen, weil ihnen die technische Ausstattung fehle, so Lux. Die Verwaltung sei deshalb sind mit der Betreiberfirma Nanotrade im Gespräch. „Wir hoffen, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern zeitnah eine Lösung anbieten können“, informiert der Rathaus-Mitarbeiter. Und bittet die Bevölkerung noch um etwas Geduld.

Das Wattestäbchen ist bereit für den Abstrich: Die Termine im Bürstädter Testzentrum sind immer mehr gefragt. © Berno Nix

Seit Besucher für Parks, Zoos, aber auch für den Friseur und Kosmetiker ein negatives Testergebnis vorweisen müssen, steigt die Anfrage nach Terminen beim Testzentrum im Bürstädter Bürgerhaus. Die Firma Nanotrade überlegt daher, die Öffnungszeiten auf den Vormittag auszuweiten. Bislang hatte dafür die Nachfrage noch nicht ausgereicht, sagt Geschäftsführer Marcel Gassert.

Nachfrage gestiegen

„Aber jetzt zieht es gut an. Tageweise sind wir schon ausgelastet, da gibt es keine Termine mehr.“ Er möchte noch einige Tage abwarten und die Zahlen im Auge behalten, ehe er weitere Termine anbietet.

AdUnit urban-intext2

Bislang sind Nasenabstriche von Montag bis Freitag zwischen 15 und 18 Uhr in der Rathausstraße 2 möglich – nur nach Voranmeldung unter www.tz-buerstadt.de. Das Ergebnis geht 15 bis 30 Minuten später per E-Mail ein. cos/sbo