AdUnit Billboard
Freizeit

Bürstadt spart Energie und öffnet das Freibad erst an Himmelfahrt

Von 
Corinna Busalt
Lesedauer: 
Das Bürstädter Freibad öffnet in diesem Jahr an Himmelfahrt. © Kevin Schollmaier

Bürstadt. Das Freibad Bürstadt öffnet zu Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 26. Mai, seine Pforten. „Die Vorfreude ist riesig“, sagt Bürgermeisterin Bärbel Schader. Die Eröffnung sei etwas später als sonst, weil Energie gespart werden soll – vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs. Damit meint sie nicht nur die hohen Preise. Sie möchte auch ein Zeichen der Solidarität setzen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Statt Mitte Mai werde daher erst Ende Mai geöffnet und im September eine Woche früher geschlossen. Je nach Außentemperatur und Besucheraufkommen solle die Beckentemperatur auf 21 bis 22 Grad gesenkt werden, heißt es in der Mitteilung der Stadt. „Die Gasheizung wird nur benutzt, wenn die Solaranlage die Temperaturen nicht schafft.“

Becken weniger heizen

Das Thema Energie sei in vielerlei Hinsicht wichtig: So werden Klimaerwärmung, Unwetterereignisse, Abhängigkeit von russischem Gas und auch die Forderung der Bundesregierung, den Gasverbrauch zu senken, genannt. Durchschnittlich werde rund 18 000 Kubikmeter pro Saison verbraucht, das meiste davon für die Beckenwasserheizung. „Im Vergleich zu anderen Freibädern liegt Bürstadt damit im Verbrauch sehr niedrig, was aber nicht bedeutet, dass kein weiteres Einsparpotenzial vorhanden wäre.“ Denn dank der akribischen Aufzeichnungen von Schwimmmeister Hans-Jürgen Bergmann über mehr als 20 Jahre sei es möglich, Potenziale zu erkennen.

Gas für die Heizung werde vor allem in den Monaten Mai und September benötigt. Als das Bad 2020 und 2021 Corona-bedingt erst im Juni geöffnet wurde, habe dies eine Energieersparnis von 65 Prozent gebracht. Des Weiteren zeigte sich laut Stadt, dass die Besucherzahlen im Mai im Schnitt der letzten Jahre etwa sechs Prozent und der September nur fünf Prozent ausmachen. Dabei sei eines klar: Der größte Energieaufwand entstehe bei den niedrigsten Besucherzahlen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Dauerkarten für die Nutzung des Waldschwimmbades können von Montag, 9. Mai, bis 19. Juni online beantragt, bezahlt und vor Ort abgeholt werden. 

Redaktion Redakteurin des Südhessen Morgen und zuständig für die Ausgabe Bürstadt/Biblis

AdUnit Mobile_Footer_1