AdUnit Billboard
Pandemie - Stadt Bürstadt bietet täglich Lolli-Schnelltests an

Bisher vier Kinder positiv

Von 
red
Lesedauer: 

Bürstadt. Seit Mitte Dezember bietet die Stadtverwaltung Schnelltests in den Bürstädter Kinderkrippen und Kindertagesstätten in Eigeninitiative an. Dieses Angebot habe sich bewährt, heißt es aus dem Rathaus. Die Einrichtungen in städtischer Trägerschaft bewerteten dies äußerst positiv. Zur Testung werden sogenannte Lolli-Schnelltests verwendet, die für jedes Alter als zumutbar erachtet werden. Durchgeführt werden die Tests sowohl von Eltern während der Bringzeit als auch vom Personal in den Kinderkrippen oder Kitas.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ein Ergebnis falsch

Getestet werde zwei- bis dreimal wöchentlich, die Resonanz sei groß. Noch erfreulicher sei indes, dass es seit der Einführung nur vier positive Ergebnisse gab, darunter ein falsches Ergebnis – offenbar wegen der Nahrungsaufnahme kurz vor dem Test. Bei den anderen Betroffenen wurde entsprechend reagiert. Nach dem Erkennen der – möglichen – Infektionen seien die betroffenen Kinder abgeholt und PCR-Tests veranlasst worden, zwei davon in dieser Woche, das Ergebnis stehe allerdings noch aus. Eine weitere Verbreitung des Virus oder gar Schließung der Gruppe beziehungsweise der betroffenen Einrichtung habe somit erfolgreich verhindert werden können. Erfahrungen im Zuge der Omikron-Variante bestünden derzeit noch keine.

Für die kommenden Wochen gebe es ausreichend Tests. Noch seien sie sogar täglich durchführbar. Allerdings hätten vereinzelt Eltern der Testung ihrer Sprösslinge nicht zugestimmt. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1