Heimat- und Geschichtsverein - Überraschendes Päckchen Auf der Suche nach Osten

Lesedauer: 

Groß-Rohrheim. Kürzlich erhielt der Heimat- und Geschichtsverein ein Päckchen aus der Gemeinde Osten. „Wo liegt Osten und weshalb erhalten wir ein Päckchen von dort?“, lauteten die ersten Fragen. Absender war der dortige Ortsheimatpfleger, der dem Groß-Rohrheimer Verein eine Ausgabe des Buchs zum 800-Jährigen Jubiläum des Kirchspiels Osten überließ. Das Präsent war mit dem Dank „für den Erhalt der Erinnerung an den wohl bekanntesten Sohn des Kirchspiels“ verbunden. Am 29. März 1771 wurde Claus Kröncke, der spätere Deichbaumeister des Winterdeiches sowie der Weschnitzdeiche, auf einem unmittelbar am Kirchdorf gelegenen Bauernhof geboren. „Kirchspiel“ ist seit 1919 ein Begriff, der für die geistliche Gemeinde steht. Die politische Gemeinde Osten liegt zwischen Elbe und Oste, am östlichen Rand des Landkreises Cuxhaven, als Teil der Samtgemeinde (Gesamtgemeinde) Hemmoor.

Das Heimatbuch 800 Jahre Kirchspiel Osten © Heimat- und Geschichtsverein
AdUnit urban-intext1

Der Geburtstag von Claus Kröncke jährt sich demnächst also zum 250. Mal. Optimaler hätte die Eröffnung des ersten offiziellen Groß-Rohrheimer Wanderweges, der den Namen des Deichbaumeisters tragen soll, wohl kaum organisiert werden können. Die Route des Wanderweges ist mittlerweile mit dem Haupt-Wegewart im Geo-Naturpark Bergstraße abgestimmt. In den nächsten Wochen werden die Texte für die neun Infotafeln zusammengestellt, die entlang des Weges über Besonderheiten informieren sollen. Bedingt durch die Corona-Einschränkungen werden die Tafeln erst im Sommer fertig sein. Nach deren Montage soll dann allerdings schnellstens die offizielle Einweihung des Wanderweges erfolgen. Ob am Sonntag, 28. März, also einen Tag vor dem offiziellen 250. Kröncke-Geburtstag, eventuell eine Vortour entlang des Winterdeiches stattfinden kann, hängt – wie derzeit so viele Veranstaltungen – von den dann geltenden Corona-Verordnungen ab. Den Termin sollte man sich einfach vormerken. red