AdUnit Billboard
1. Judo-Club Bürstadt - Teilnehmer des zehnten Internationalen Messestadt-Turniers im österreichischen Dornbirn erfolgreich

Alle Teilnehmer landen auf dem Siegertreppchen

Von 
red
Lesedauer: 

Bürstadt. Die vier Teilnehmer des 1. Judo-Club Bürstadt, Katharina Keltjens, Mika Bischoff, Glib Nadyezhda und Anton Krahn, trafen in Österreich auf knapp 300 Teilnehmer aus den Ländern Österreich, Schweiz, Italien, Liechtenstein, den Niederlande, Rumänien, Ungarn und Deutschland. Eine Besonderheit dieses Turniers war, dass nicht in festgelegten Gewichtsklassen, sondern in gewichtsnahen Gruppen mit maximal fünf Teilnehmern gekämpft wurde. Katharina Keltjens nutzte die Möglichkeit für einen Start in der U16 und U18. Zunächst traf sie in der U16 auf fünf Teilnehmerinnen aus Deutschland, Südtirol (Italien) und Österreich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Erfolgreich gekämpft: Katharina Keltjens, Mika Bischoff (vordere Reihe) , Glib Nadyezhda und Anton Krahn (hintere Reihe von links). © 1. Judo Club Bürstadt

Zwei Siege und zwei Niederlagen bedeuteten am Ende Platz drei in ihrer Kampfgruppe. In der U18 traf sie erneut auf Oberhuber aus Südtirol (Italien) gegen die sich in der U16 knapp geschlagen geben musste. Da nur zwei Teilnehmerinnen an den Start gingen, wurde der Sieg nach Best of three ausgekämpft, bei der sich die Athletin den Sieg sichert, die zuerst zwei Kämpfe gewinnt.

Comeback von Keltjens

Im ersten Kampf musste sich Katharina erneut geschlagen geben, zeigte dann aber Comeback-Qualitäten und besiegte ihre Gegnerin in den nächsten beiden Kämpfen. Damit konnte sie sich den ersten Platz in der U18 sichern. Ebenfalls in der U18 konnte Glib Nadyezhda zum ersten Mal für den Judo Club Bürstadt starten.

Glib ist ein aus der Ukraine geflüchteter Judoka, der beim 1. Judo Club Bürstadt eine Trainingsmöglichkeit und neue Freunde gefunden hat. Endlich lag seine Startfreigabe vor und er konnte wieder am Turnierbetrieb teilnehmen. Und dies mit Platz eins gleich äußerst erfolgreich. Nach Siegen gegen zwei österreichische Gegner, gegen die er sehr zielstrebig im Kampf vorging, konnte er sich mit verschiedenen Wurftechniken den Sieg in seiner Gruppe sichern.

Bischoff auf Platz zwei

Mika Bischoff traf in seiner Gruppe auf Gegner aus Österreich und Deutschland. Nach einem starken Griffkampf mit Vorteilen im Stand für Mika, musste er sich leider im Boden durch eine Würgetechnik geschlagen geben. In seinem zweiten Kampf gegen Jochum (GER) konnte sich Mika durch einen tiefen Schulterwurf (Morote seoi nage) den Sieg sichern. Dies bedeutet für ihn am Ende Platz zwei. Auf drei Gegner aus Rumänien und Italien traf Anton Krahn in seiner Gruppe. Seinen ersten Gegner konnte Anton schnell durch eine Wurftechnik (Uchi mata) besiegen. Sein zweiter Gegner dominierte den Griffkampf und konnte zwei Mal erfolgreich eine eigene Wurftechnik ansetzen und so Anton besiegen. Auch den dritten Kampf musste sich Anton trotz starkem Beginn nach einer Unachtsamkeit im Boden durch einen Haltegriff seinem Gegner aus Rumänien geschlagen geben. Somit beendete Anton das Turnier mit Platz drei. In der Mannschaftswertung sicherte sich der 1. Judo-Club mit nur fünf Starten durch diese Erfolge einen achtbaren zwölften Platz von 34 teilnehmenden Vereinen. Fazit von Trainerin Nadine Müller: „Ein gutes Turnier, das die Möglichkeit bot auf ganz andere Gegner zu treffen und so neue Erfahrungen zu sammeln“. red

Mehr zum Thema

1. Judo-Club Bürstadt

Starke Kämpfe gegen starke Konkurrenz

Veröffentlicht
Mehr erfahren
1. Judo-Club

Bürstädter Kämpfer auf dem Siegertreppchen

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Judo-Club Bürstadt

Junge Kämpfer belegen vordere Plätze

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1