AdUnit Billboard
Bürgerstiftung Biblis - Rüdiger Glaser und Matthias Röhrborn übernehmen Verantwortung

Stiftungsrat formiert sich neu

Von 
red
Lesedauer: 
Treffen mit Abstand im Grünen (vorne, v.l.): Matthias Röhrborn, Rüdiger Glaser, Ursula Diaz, Wilhelm Kreider und Rita Schramm, außerdem (hinten, v.l.) Roland Woll, Volker Scheib, Irmgard Morys, Priska Winkler und Gisela Gibtner. © Bürgerstiftung Biblis

Biblis. Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Biblis hat einen neuen Vorsitzenden: Rüdiger Glaser wurde an die Spitze des Gremiums gewählt, zu seinem Stellvertreter wurde Matthias Röhrborn bestimmt – beide einstimmig. Als Wahlleiter fungierte Bürgermeister Volker Scheib.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

An der Sitzung auf dem Nordheimer Luisenhof nahmen auch Gisela Gibtner, Erste Vorsitzende der Bürgerstiftung, sowie die im Herbst gewählten Vorstandsmitglieder Irmgard Morys, Priska Winkler und Roland Woll teil.

Bisher hatte der im vergangenen Jahr verstorbene  Alfred Kappel den Vorsitz im Stiftungsrat inne. Rüdiger Glaser will sein Amt in Sinne des früheren Bibliser Bürgermeisters weiterführen: „Eines meiner Ziele wird immer bleiben, dass wir einen guten und offenen Austausch mit dem Vorstand pflegen. Daher war es mir wichtig, dass wir die Gelegenheit nutzen, auch den Vorstand zur Sitzung einzuladen“, erläuterte er.

Sowohl Röhrborn als auch Glaser sind Gründungsstifter der Bürgerstiftung Biblis und wurden 2010 in deren Urstiftungsrat gewählt. Alfred Kappel hatte in seiner Zeit als Stiftungsratsvorsitzender zahlreiche Projekte initiiert. Gastgeber und Stiftungsrat Wilhelm Kreider erinnerte nicht nur an Ernst Wartusch, dessen Verdienst es war, dass die Bürgerstiftung seinerzeit ins Leben gerufen wurde, sondern auch an Alfred Kappels unermüdliches Schaffen zum Wohl der Stiftung.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Stiftungsrat sorgt für die Bestellung des Vorstandes und dient unter anderem als Kontrollgremium, erläutert Gisela Gibtner. Ihm gehören neben Glaser und Röhrborn auch noch Ursula Diaz, Rita Schramm, Wilhelm Kreider und Frank Nowak an. Für das letzte Quartal des Jahres ist eine Stifterversammlung geplant. Dabei könne dann ein weiteres Stiftungsratsmitglied gewählt werden, kündigt Glaser an. Auch um dem Vorstand weiterhin positive Impulse geben zu können, wünscht sich der Stiftungsrat, dass dieses Gremium wieder verstärkt wird: Begeisterte, die sich auf dieser Ebene einbringen möchten, können sich bis zur Stifterversammlung melden. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1