AdUnit Billboard
Geflügelzuchtverein 1903 - Vorstand legt positive Zahlen vor

Rückblick auf ein ereignisloses Jahr

Von 
jkl
Lesedauer: 

Biblis. Hinter dem Geflügelzuchtverein 1903 Biblis liegt ein fast ereignisloses Jahr. Quasi direkt nach der letzten Jahreshauptversammlung am 8. März 2020 begann sich die Corona-Pandemie mit voller Wucht auf das Clubleben auszuwirken. Lokal-, Kreis- und Jungtierschau mussten abgesagt werden und auch sonst waren kaum Aktivitäten möglich. Deshalb gab es nun zwölf Monate später und somit auf der gleichen Veranstaltung des Folgejahres kaum Nennenswertes zu berichten. Die Zuchtwarte für Tauben und Hühner konnten über die Qualität des Zuchtbetriebes wenig berichten, da es keine Schauen und deswegen auch keine Bewertungen gab.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Positiv präsentierten sich die Statistiken der Züchter. 120 Mitglieder bedeuten keinen Rückgang und selbst der Kassierer meldet ein stabiles Plus der Finanzen. „Ich hoffe, die Impfungen werden bald wieder für Normalität im Vereinsleben sorgen“, gab Hans-Georg Müller, der Erste Vorsitzende, seiner Hoffnung Ausdruck, dass wenigstens die Lokalschau im Herbst wieder wie geplant durchgeführt werden kann, ohne dass Covid-19 hier einmal mehr einen Strich durch die Rechnung macht.

Müller gab bekannt, dass er bei den 2022 anstehenden Vorstandswahlen aus dem Amt ausscheiden möchte. Sein Ziel sei es, den Verein „in einem guten Zustand“ an seinen Nachfolger zu übergeben. jkl

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1