Zwischenlager - Der Bibliser Feuerwehr-Chef Ingo Ess lehnt Übernahme des Brandschutzes ab / Gespräche laufen bereits „Keine Erfahrung mit Castoren“

Von 
Sandra Bollmann
Lesedauer: 
Die Bibliser Werkfeuerwehr präsentiert ihren Fuhrpark vor dem Kraftwerks-Stützpunkt. © RWE

Soll die Freiwillige Feuerwehr demnächst auch zu Einsätzen im Bibliser Zwischenlager ausrücken? Das Thema wird zurzeit heftig diskutiert. Gemeindebrandinspektor Ingo Ess hält überhaupt nichts von dem Vorschlag. Immerhin lagern auf dem Gelände nahe dem Atomkraftwerk hoch radioaktive Abfälle. „Wir haben keinerlei Erfahrung mit Castoren“, stellt Ess klar. Und vor allem fehle das Personal

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen