AdUnit Billboard
Kirche

Glocken läuten wieder wie früher

Sanierung von St. Bartholomäus geht weiter

Von 
cos/red
Lesedauer: 
In Biblis lädt das Glockengeläut schon um 9 Uhr zum Gottesdienst ein. © Pfarrei

Biblis. In Biblis erklingen die Glocken der Kirche St. Bartholomäus wieder wie früher. Für den Gottesdienst um 9.30 Uhr werde bereits eine halbe Stunde zuvor eingeläutet und dann noch einmal zehn Minuten vor Beginn. Im Pfarramt gingen daraufhin viele positive Rückmeldungen ein. „Da wir nun einen neuen leitenden Pfarrer haben, ändern sich manche Gewohnheiten“, heißt es vonseiten der Gemeinde. Verantwortlich ist für das gesamte südliche Ried nun Pfarradministrator Christian Rauch.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wegen der Energiesparverordnung und der allgemeinen Energiekrise wird die St. Bartholomäus-Kirche in Biblis nur noch zeitlich begrenzt beleuchtet. Überlegt wird sogar, die Lampen nur noch am Wochenende einzuschalten. Der Verwaltungsrat Biblis stehe diesbezüglich im Gespräch mit dem Rathaus. Ebenso angepasst worden sei die Beleuchtung in den Räumen der Katholischen Bücherei.

Arbeiten kosten 450 000 Euro

Fortgesetzt wird laut dem Verwaltungsrat der Gemeinde das Fassadenprojekt der Kirche. Im Oktober soll der nächste Bauabschnitt beginnen: die Sanierung des Kirchenschiffs, der Querhäuser und des Chors. Die Kosten werden auf rund 450 000 Euro geschätzt. Die Einrüstung der Kirche beginnt auf der Seite des Pfarrhauses sowie des Pfarr- und Bürgerzentrums, wodurch der Gehweg teilweise blockiert wird. Der Durchgang zur Kita Pusteblume sei links von der Kirche möglich. Wer fürs Projekt spenden möchte, kann sich ans Pfarrbüro Biblis wenden. Dort gibt es auf Wunsch ab 50 Euro auch Spendenquittungen. cos/red

Mehr zum Thema

Integrationskommission

Wärmestube in der Bahnhofstraße?

Veröffentlicht
Von
Christine Dirigo
Mehr erfahren
Bauausschuss

Weiteres Baugebiet in Planung

Veröffentlicht
Von
Christine Dirigo
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1