AdUnit Billboard
Turngemeinde

Den Nachwuchs für Handball begeistern

Bibliser Verein sieht bei der Generalversammlung Herausforderungen positiv entgegen und ehrt jahrelange aktive und passive Mitglieder

Von 
Christine Dirigo
Lesedauer: 
Bei der Ehrung der Mitglieder waren nicht alle anwesend. Vom Vorstand mit dabei: Klaus Hartweck (r.) und Oliver Wetzel (5.v.l.). © Christine Dirigo

Biblis. In der Turngemeinde freut man sich, dass derzeit alle Trainingsangebote problemlos durchgeführt werden können. Der zweite Vorsitzende Klaus Hartweck leitete die Generalversammlung, die in der Jahnhalle stattgefunden hat. Hier sind etliche Maßnahmen getroffen worden, damit es für die Nachbarn nicht zu laut wird, wenn die Musikanlage eingeschaltet ist. „Die Lüftungsanlage wurde umgestellt, sodass sie mit reiner Frischluft arbeitet. Deshalb können die Oberlichter jetzt auch geschlossen bleiben, was den Schall zu den Nachbarn merklich dämpft“, sagte Hartweck. Außerdem wurde ein Dezibel-Messgerät angeschafft, mit dem jetzt die Lautstärke geprüft werden kann. Zudem sind Haltegurte besorgt worden, mit denen die dicken Matten nun an den Wänden befestigt werden können. Das ist nicht nur wirkungsvoll für die Akustik, sondern auch praktisch für alle, die damit üben. Jetzt müssen sie nicht mehr umständlich geholt und weggebracht werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Dank dafür und für viele weitere Einsatzstunden in und um die Halle ging an Reinhard Kasprzak, der das Gebäudemanagement ehrenamtlich betreut. Den Bericht für die Handball-Abteilung übernahm Willi Neumann. Er stellte die Teams vor, mit denen die TG nun in die neue Saison startet. Zeitgleich legte er das Konzept für den Aufbau des Jugendhandballs vor. „Wir hatten lange keinen Nachwuchs, aus dem sich die Mannschaften zusammensetzen können. Das soll sich jetzt ändern“, teilte Neumann mit. Unter anderem will die TG in die Kitas und Schulen gehen und dort für den Handball werben. Derzeit sind die Minis, Jungs und Mädchen gemischt, mit einem Team im Training, und es gibt fünf weitere Mannschaften.

Ehrungen

25 Jahre: Marion Nathmann, Jürgen Walter, Robin Hüter, Horst Waldmann

40 Jahre: Stefan Abraham, Götz Diesterweg, Dieter Schink, Priska Winkler, Uwe Model, Herbert Ritzert, Yvonne Held, Thomas Barth

50 Jahre: Helga Prommer

50 Jahre und Ehrenmitglied: Werner Becker, Mathilde Wenz, Gusti Seib, Barbara Jakob, Elfriede Gebhardt, Maria Helfrich, Monika Marsch

60 Jahre: Gisela Jung, Gabriele Wetzel, Hildegard Schwall, Alfred Kissel, Ulla Kissel

65 Jahre: Ludwig Seib, Bruno Reichel

70 Jahre: Maritta Wiegand-Simon, Wilhelm Heuser, Hubert Falk, Herbert Dörr. cid

Hartweck übernahm den Vortrag fast aller anderen Abteilungsberichte. Die Kultur- und Wandergruppe wurde bisher von Alfred Schader betreut. Nach über zehn Jahren gibt er sein Amt an Sascha Bursch weiter. Die TG bedankte sich für Schaders Einsatz als Übungsleiter. Die Gymnastinnen trainieren immer montags in der Pfaffenauhalle. Maren Schnatz hat ihre Trainerausbildung für Gymnastik erfolgreich absolviert. Im Bereich Reha-Sport können die Angebote auch ohne Mitgliedschaft genutzt werden, nötig ist dann eine ärztliche Verordnung. Derzeit sind es 68 Teilnehmer, Ansprechpartner ist Karlheinz Winkler.

Mehr zum Thema

Handball

TG Biblis startet mit viel Elan in die neue Saison

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Handball-A-Liga

Biblis setzt Duftmarke

Veröffentlicht
Von
fh
Mehr erfahren

Großer Beliebtheit erfreut sich der Lauftreff, der zum Silvesterlauf 2021 rund 150 Teilnehmer aus der gesamten Region nach Biblis gebracht hat. Gerade war ein dreimonatiges Sommertraining für Einsteiger und Wiedereinsteiger. Zehn Teilnehmer sind trotz der heißen Temperaturen bis zum Ende dabeigeblieben. Gemeinsame Läufe gibt es auch, wie den Spargellauf in Lampertheim und den Nibelungenlauf in Worms. Beim Turnen haben die TGler am Bergsträßer Kinderturnfest in Hofheim teilgenommen. Das kürzlich stattgefundene Familienfest fand großen Anklang. Das Nikolausturnen ist für den 3. Dezember vorgesehen.

Beim Sportabzeichenteam gab es einen Wechsel. Die Leitung übernehmen jetzt Anja und Manfred Matschke. Sowohl beim Badminton als auch beim Taekwon-Do waren es eher ruhigere Monate. Auch der TG-Karneval hatte coronabedingt nicht stattfinden können. Die Hoffnungen ruhen auf dem nächsten Jahr. Trotz Apell von Hartweck fand sich auch in dieser Versammlung kein Kandidat für einen Ersten Vorsitzenden.

Freie Autorin

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1