Aufräumen an Rhein und Altrhein

Von 
red
Lesedauer: 

Darmstadt/Nordheim. Zwei Wochen lang war der Staatliche Wasserbau vom Regierungspräsidium (RP) Darmstadt am Rhein in Bereitschaft. Nach seinem Höchststand am 6. Februar bei über sechs Metern am maßgeblichen Pegel bei Worms ist der Wasserstand inzwischen um fast zwei Meter gesunken. Daher wurde die Bereitschaft aufgehoben. Obwohl es sich bei dem Hochwasser um ein Ereignis geringerer Jährlichkeit handelte, lagerte sich erhebliches Treibgut in den Vorländern und an Brücken – insbesondere entlang der Altrheinarme – an. Die zum RP gehörige Deichmeisterei in Biebesheim ist seit Dienstag im Einsatz, Treibgut zu beseitigen und die Schäden an den Bauwerken aufzunehmen. Das Geländer an der Überfahrt des Auslaufbauwerks am Nordheimer Altrhein (Bild) wurde bereits wieder montiert. Die Aufräumarbeiten werden jedoch noch bis in die kommende Woche andauern. red