Stilles Gedenken auch in Heddesheim

Von 
sko
Lesedauer: 
Heddesheim Volkstrauertag 13.11.2022 Bild: Marcus Schwetasch © Marcus Schwetasch

Neckar-Bergstraße. Unzählige Tote nach dem russischen Überfall auf die Ukraine, blutige Unterdrückung der Proteste im Iran, Krieg und Gewaltherrschaft in aller Welt: Der Volkstrauertag am Sonntag bot Gelegenheit, allen Opfern still zu gedenken, sie zu ehren und den Wunsch nach Frieden in die Welt zu tragen. In vielen Kommunen zwischen Neckar und Bergstraße gab es Feierlichkeiten zum Volkstrauertag, so auch in Heddesheim, wo unser Bild bei der traditionellen Kranzniederlegung am Denkmal an der Großsachsener Straße entstanden ist. Posaunenchor und Sängervereinigung umrahmten das Totengedenken musikalisch, Diakon Thomas Knapp hielt die Ansprache, ehe Bürgermeister Achim Weitz (an der Stufe links, vorn) die Kranzniederlegung schließlich feierlich begleitete. sko