AdUnit Billboard
Rhein-Neckar

Rhein-Neckar-Kreis: 14 Corona-Tote vom Februar nachgemeldet

Von 
Anja Görlitz
Lesedauer: 
Corona-Test (Symbolbild) © dpa

14 Corona-Tote an einem Tag im Rhein-Neckar-Kreis? Bei den am Donnerstag veröffentlichen Zahlen des Landratsamts liegt die Vermutung nahe: Da war wohl etwas schiefgelaufen. Tatsächlich erklärt die Behörde: „Die neu gemeldeten Todesfälle waren bislang in der Datenbank des Gesundheitsamtes fälschlicherweise als ,genesene Personen’ geführt, weil keine Meldungen über ihren Tod vorlagen.“ Die Personen seien laut Totenschein allesamt im Februar mit oder an Corona verstorben. Es handelte sich demnach um zwei Männer und zwölf Frauen. Vier von ihnen waren zwischen 70 und 80 Jahre alt, sieben zwischen 80 und 90 und drei über 90.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Aufgefallen war die Datenpanne nach Auskunft eines Behördensprechers bei der Eingabe der Totenscheine in ein Meldesystem. Diese erreichten das Gesundheitsamt des Öfteren mit einem längeren Zeitverzug. Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 würden der Behörde ansonsten von den Einrichtungen (Krankenhäuser, Heime etc.) oder von Angehörigen gemeldet – eine Verpflichtung dazu bestehe aber nicht. Und so lange dem Gesundheitsamt keine anderen Informationen vorlägen, würden Infizierte nach Ablauf der Quarantäne automatisch als „genesen“ geführt.

Abseits der Statistik ist die tatsächliche Corona-Situation im Kreis weiterhin entspannt. Die einzige am Donnerstag gemeldete Neuinfektion gab es in Weinheim. Hier die Zahlen aus den Kommunen zwischen Neckar und Bergstraße, vorn alle Corona-Fälle bisher, in Klammern die Neuinfektionen und aktiven Fälle.

  • Edingen-Neckarhausen: 567 (0/0)
  • Heddesheim: 508 (0/0)
  • Hirschberg: 339 (0/1)
  • Ilvesheim: 368 (0/1)
  • Ladenburg: 426 (0/2)
  • Schriesheim: 374 (0/1)
  • Weinheim: 1713 (1/3)

Redaktion Redakteurin Neckar-Bergstraße

Thema : Coronavirus

  • Neckar-Bergstrasse Lockerungen bald passé?

    Geht es schon wieder nach oben? Am Donnerstag gab das Landratsamt den Inzidenzwert bei den Corona-Fallzahlen im Rhein-Neckar-Kreis mit 11,3 an – 1,5 mehr als am Vortag.

    Mehr erfahren
  • Heidelberg Impfen vor Ort und ohne Termin

    #dranbleibenBW heißt auch das Motto in Heidelberg: Das Kreisimpfzentrum beteiligt sich mit drei Vor-Ort-Impfaktionen an der landesweiten Aktionswoche #dranbleibenBW, die vom 21. bis zum 27. Juli angesetzt ist.

    Mehr erfahren
  • Heddesheim Inzidenz nah am nächsten Grenzwert

    Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Fallzahlen im Rhein-Neckar-Kreis ist auch am Mittwoch knapp unter 10 geblieben. Wie aus den Zahlen des Landratsamts hervorgeht, lag der Wert bei 9,8.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1