100 000 Euro Schaden

Lastwagen fährt auf A6 in Stauende - Transporterfahrer schwer verletzt

Von 
lsw/kpl
Lesedauer: 
Ein Feuerwehrmann steht vor einem zerstörten Kleintransporter bei einem Unfall auf der A6 zwischen Bad Rappenau und Sinsheim. © Julian Buchner

Bad Rappenau/Sinsheim. Ein Lastwagen ist auf der Autobahn 6 im Kreis Heilbronn nahezu ungebremst in ein Stauende gefahren. Der Fahrer eines Transporters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Feuerwehrleute befreiten den Mann. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik.

AdUnit urban-intext1

Der Unfall hatte sich am Montagmittag zwischen Bad Rappenau und Sinsheim-Steinsfurt in Fahrtrichtung Mannheim ereignet. Gegen 12.30 Uhr drosselte der Fahrer eines Sattelzugs am Stauende seine Geschwindigkeit rechtzeitig und war im Begriff anzuhalten. Ein dahinter fahrender Mann bremste seinen Sprinter ebenfalls noch rechtzeitig ab. Dem Fahrer des portugiesischen Sattelzugs gelang dies nicht. Er fuhr mit seinem Gespann nahezu ungebremst auf den Sprinter auf und schob diesen auf einen weiteren Sattelzug auf.

Die Autobahn war nach dem Unfall in Richtung Mannheim für mehrere Stunden komplett gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von etwa 16 Kilometern. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 100 000 Euro.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren