Neckar-Bergstraße - Weinheimer Pianistin Aleksandra Mikulska konnte musizieren lernen, weil ihre Großmutter das für ein Auto gedachte Geld in ihre Ausbildung steckte

Klavier statt Fiat Polski

Von 
Hans-Günter Fischer
Lesedauer: 
Aus tristen Plattenbausiedlungen in die Konzertsäle: Die Weinheimer Pianistin Aleksandra Mikulska. © bitesnich

Wie sie da im weißen Sommerkleid in einem Weinheimer Café vor einem sitzt, würde man nie vermuten, dass sie jemals dunkle Zeiten kennenlernen musste. Aber Aleksandra Mikulska kam in einem Polen auf die Welt, in dem schon kurz danach das Kriegsrecht ausgerufen wurde: im Dezember 1981. Und sie lebte jahrelang in einem ziemlich tristen Plattenbau in Warschau. Wohnfläche: 40 Quadratmeter, im

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen