AdUnit Billboard
Nachruf

Ilvesheim: Langjähriger Gemeinderat Franz Crönlein gestorben

Von 
Torsten Gertkemper
Lesedauer: 

Ilvesheim. Sei es als CDU-Gemeinderat, Vorsitzender des MGV Germania oder als charmanter Moderator der Ilvesheimer Seniorennachmittage: Franz Crönlein (kleines Bild) ist vielen Bewohnern der Inselgemeinde ein Begriff. Nun ist der beliebte Ilvesheimer im Alter von 86 Jahren gestorben. Das bestätigte seine Familie dieser Redaktion. Bürgermeister Andreas Metz zeigte sich tief betroffen. „Wir waren auch freundschaftlich miteinander verbunden“, sagte er.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Franz Crönlein © CDU Ilvesheim

Zahlreiche Engagements
Es ist kaum möglich, die vielfältigen Engagements Crönleins in einem Artikel aufzuzählen. 33 Jahre lang saß er für die CDU im Gemeinderat. Lange Zeit war er Fraktionssprecher. Katharina Kohlbrenner, die amtierende Fraktionsvorsitzende, würdigte Crönlein als „leidenschaftlichen Christdemokraten und Kommunalpolitiker“, an den man sich mit Hochachtung erinnere.

Zuletzt habe er noch mit großem Interesse die Ausschilderung des jüdischen Friedhofs verfolgt.Auch wenn Crönlein sich in den letzten Jahren zurückgezogen habe, habe er bis zuletzt geistig rege am Ortsgeschehen teilgenommen. "Er rief an, wenn Entscheidungen ihn beschäftigten oder Anliegen ihm am Herzen lagen", so Kohlbrenner. Seine  Ehrlichkeit, Menschlichkeit und die tiefe Verwurzelung in der Bürgerschaft hätten ihn ausgezeichnet.

Viele Jahre Gemania-Vorsitzender
Crönlein war zudem etwas mehr als 20 Jahre Vorsitzender des MGV Germania. Sein unmittelbarer Nachfolger Gerd Wawra ist heute noch im Amt. „Mit ihm verliert der MGV Germania eine prägende Persönlichkeit, die viel bewegt und geformt hat im ältesten Verein unserer Inselgemeinde“, sagte Wawra dieser Redaktion. Er sei dankbar, dass Crönlein ihn immer mit Rat und Tat unterstützt habe.

Wawra ist tief betroffen und hat dieser Redaktion einige Worte zum Abschied von Crönlein zukommen lassen. "Bereits in die Wiege gelegt wurde Franz der MGV Germania, da der Name Crönlein schon seit langer Zeit ein fester Bestandteil des Chors war", schreibt der amtierende MGV-Vorsitzende. Kurz nach Franz Crönleins Eintritt in den Verein 1953 sei das Talent erkannt worden und wurde "im Rahmen der Vergnügungskommission, in der er von 1957 bis 1982 aktiv mitwirkte, für den Verein genutzt". Auch als zweiter Schriftführer war er zwei Jahre tätig, bevor er 1983 das Amt des ersten Vorsitzenden der Germania übernahm.

Erinnerungen seines Nachfolgers

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In unzähligen Theaterstücken, aufgeführt in der Mehrzweckhalle, in der Krone und auch außerhalb von Ilvesheim, habe Crönlein selbst mitgespielt und viele Male Regie geführt. "Wer konnte so galant und amüsant durch das Programm führen wie Franz? Auch zum körperlich arbeiten war sich Franz nicht zu schade.

Für unzählige Scheunenfeste hat er am frühen Sonntagmorgen den Blattsalat für das Mittagessen geputzt und gewaschen", erzählt Wawra. In den letzten Jahren habe sich Crönlein immer mehr zurückgezogen, sei jedoch immer am Vereinsgeschehen interessiert und auf dem Laufenden gewesen.
Der ehemalige CDU-Rat und MGV-Vorsitzende Crönlein hat außerdem den Seniorennachmittag der Gemeinde ins Leben gerufen und moderiert. Die Veranstaltung gibt es heute noch.

Darüber hinaus war er beim Karnevalsverein und in der katholischen Kirchengemeinde aktiv. Für all diese Aktivitäten bekam er 1993 den Fischernachen verliehen, eine der höchsten Ilvesheimer Auszeichnungen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zu Neckar / Bergstraße (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion Redaktion Neckar-Bergstraße, zuständig für Ilvesheim und Friedrichsfeld

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1