Spende für „Freezone“

kfd Ladenburg: Erlös des Erntedankaltars übergeben

Von 
red
Lesedauer: 

Ladenburg. Der Erlös aus Spenden für die Gaben des Erntedankaltars in St. Gallus Ladenburg in Höhe von 250 Euro wurde von Ortrud Boguslawski und Karin Adler an Freezone Mannheim überbracht. Andrea Schulz, studierte Sozialarbeiterin mit BWL-Studium, die die beiden Ladenburgerinnen in ihrem Büro in Mannheim begrüßte, war die Spende hochwillkommen.

AdUnit urban-intext1

Bekanntlich ist Freezone für junge Menschen im Alter von 12 bis 25 Jahren, die obdachlos oder von Obdachlosigkeit bedroht sind, eine Anlaufstelle. Das im Eigentum stehende Haus bietet Übernachtungsmöglichkeit für fünf Jugendliche, weiter einen Unterrichtsraum sowie einen begehbaren Kleiderschrank, wo saubere Ober- und Unterbekleidung zur Verfügung gestellt wird, Selbstversorgerküche und Aufenthaltsräume mit Spielmöglichkeit. Das Gebäude ist frisch renoviert und energetisch saniert.

Dank großer und kleiner Spenden kann das niederschwellige Angebot auch für mit Drogen in Kontakt gekommene junge Menschen weitergeführt werden. Die Besucherinnen erhielten selbst gestrickte Wollsocken als kleines Dankeschön und den Wunsch mit auf den Weg, weiterhin in Kontakt zu bleiben. red