Die Welt entdecken mit allen Sinnen

TSG Seckenheim: Sommerferiencamp der Kindergartenkinder war schon Monate im Voraus ausgebucht

Von 
red
Lesedauer: 

Seckenheim. 68 Kinder zwischen drei und sechs Jahren hatten sich im Vorfeld angemeldet. Am 19. August, morgens um sieben Uhr, fand sich das KiSS-Team (Kindersportschule Seckenheim) in der Richard-Möll-Halle ein, um letzte Vorbereitungen zu treffen.

AdUnit urban-intext1

Pünktlich um 8 Uhr öffneten sich die Türen und alle Kinder zwischen drei und sechs Jahren wurden herzlich von dem Betreuerteam in Empfang genommen und anschließend in die drei altersgerechten Gruppen der „Frösche, Kängurus und Elefanten“ eingeteilt. Es ist eine Freude für die Verantwortlichen, jedes Jahr so viele bekannte Gesichter zu sehen und die Kinder eine Woche ganztags zu betreuen.

Ein kunterbuntes Bewegungsprogramm begleitete die Frösche, Kängurus und Elefanten durch die ganze Woche. Bewegungslandschaften, Ball- und Luftballonspiele, Fangspiele, Fahrrad- und Laufradparcours, diverse andere Sportangebote und Spielplatzbesuche bildeten wie gewohnt ein abwechslungsreiches und spannendes Angebot, angelehnt an den KiSS-Rahmenlehrplan. Der kreative Teil kam ebenfalls nicht zu kurz. Verschiedene Mal- und Bastelangebote waren gleichermaßen über die ganze Woche verteilt.

Die Frösche und die Kängurus machten mittwochs den Luisenpark unsicher. Im Pflanzenschauhaus, auf dem Ritterspielplatz, auf der großen Wiese und beim Bauernhof wimmelte es nur so von grünen und orangenen KiSS-Kappen und T-Shirts. Es war für die Teilnehmer ein toller Tag, der viel zu schnell zu Ende ging. Die Elefanten fuhren donnerstags in den Herzogenriedpark und kamen ganz begeistert zurück. Streichelzoo, Wasserspielplatz und Höhlenlabyrinth – es gab viel zu erzählen.

Viel zu erzählen

AdUnit urban-intext2

In diesem Jahr stand die Ferienwoche ganz unter dem Motto „Entdecker und Abenteurer“. Die Kinder erforschten eine Abenteuerlandschaft, in der sie sich mutig über einen Fluss voller Krokodile schwangen, über eine Schlucht balancierten, nach Fischen angelten und eine steile Wand mit Hindernissen hochkletterten, um die gesamte Landschaft überblicken zu können.

Neben diesem wagnisreichen Bewegungsparcours galt es die Umwelt mit allen Sinnen zu erfahren und kennenzulernen. Ein Barfußpfad und Fühlkisten regten die Sinne der kleinen Abenteurer und Entdecker auf spielerische Art und Weise zu neuen Erfahrungen an. Passend zum Wochenmotto wurden Ferngläser gebastelt, mit denen die Kinder gänzlich in die Entdeckerwelt eintauchten.

AdUnit urban-intext3

Höhepunkt war die traditionelle Abschlussaufführung mit Musik und Tanz am letzten Nachmittag. Stolz präsentierten die Kinder ihren Eltern eine Darbietung rund um das Thema „Abenteurer und Entdecker“ sowie einen gemeinsamen Abschlusstanz. Nach einer rundum gelungenen Aufführung, die alle Zuschauer mächtig beeindruckte, gab es tosenden Applaus für alle KiSS-Kinder.

AdUnit urban-intext4

Für viele der Kinder ist das Feriencamp das absolute Highlight im Jahr. Dementsprechend herzlich und innig war der Abschied von den Kindern und Betreuern. Es war ein tolles Kindergarten-Feriencamp 2019 und das ganze Betreuerteam freute sich schon auf das Camp im kommenden Jahr. red