Ab in die Wildnis

SV Seckenheim: Leichtathleten erkunden Schwarzwald

Von 
SV Seckenheim
Lesedauer: 

Seckenheim. Raus aus der Stadt, ab in die Wildnis ging es für die jungen Leichtathleten des SV 98/07 Seckenheim mit ihren Familien beim diesjährigen Familienausflug.

AdUnit urban-intext1

Gutgelaunt bestiegen alle den Bus, der die bunte 50-köpfige Truppe in den Schwarzwald auf die Bühlerhöhe in den Nationalpark chauffierte. Nachdem Orkan Lothar im Jahre 1999 zahlreiche Bäume umgeworfen hat, wurde der Wildnispfad sieben Jahre später eröffnet, der nun ein 70 Hektar großes Waldgebiet durchzieht, welches seitdem komplett der Natur überlassen wird. Somit soll der Wald allmählich wieder zur „Wildnis“ werden. Entlang des Weges sind zahlreiche Hindernisse, meist umgefallene Bäume, zu überwinden, für Kinder wie auch Erwachsene eine abwechslungsreiche Wanderung. Auf halber Strecke durften sich die Beine in einem überdimensionalen begehbaren Vogelnest, hoch in den Baumwipfeln, kurz ausruhen, bevor es dann auch schon wieder weiter über Stock und Stein ging. Abschließend kehrten die Leichtathleten mit ihren Familien im Waldgasthaus Kohlbergwiese ein und stärkten sich mit heimischen Spezialitäten. Auf dem großzügigen Außengelände konnten alle bei mildem Herbstwetter den schönen Tag gemeinsam ausklingen lassen, SV Seckenheim