AdUnit Billboard
Blaulicht

"Zockverbot" löst Polizeieinsatz aus

Von 
pol/mgw
Lesedauer: 

Neustadt. Nach 24-stündigem Dauerspielen hat eine Mutter ihrem 14-jährigen Sohn in Neustadt laut Polizei das weitere Beschäftigen mit seiner Spielekonsole am Donnerstagnachmittag verboten. Dies veranlasste den Sprössling, den Sachverhalt an seinen in Frankreich lebenden Vater zu melden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Da dieser grundsätzlich mit der Mutter im Zwist liegt, kam es zu einem Polizeieinsatz. Ob es an der leicht abgewandelten Darstellung der Gegebenheiten durch den Sohn oder aber durch den Vater lag, konnte nicht abschließend geklärt werden, teilt die Polizei mit. Jedenfalls wurde den beamten ein Sachverhalt geschildert, der eine Überprüfung vor Ort erforderlich machte. Ein Grund für ein polizeiliches Eingreifen ergab sich aus den genannten Umständen schließlich nicht.

Ob das Spielverbot des 14-Jährigen aufgrund des Polizeieinsatzes verlängert wurde, teilten die Beamten in ihrer Presseinformation nicht mit.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1