Aktuelle Zahlen Weniger als 7000 Rheinland-Pfälzer aktuell infiziert

Von 
dpa/lrs
Lesedauer: 

Mainz. Erstmals seit dreieinhalb Monaten sind in Rheinland-Pfalz wieder weniger als 7000 Menschen gleichzeitig mit dem Coronavirus infiziert. Das Landesuntersuchungsamt nannte am Montag eine Zahl von 6987 Sars-CoV-2-Fällen. Weniger waren es zuletzt am 28. Oktober. Am höchsten war diese Zahl am 24. Dezember mit 20 460 gleichzeitig infizierten Rheinland-Pfälzern.

AdUnit urban-intext1

Bei den aktuell infizierten Menschen ergab eine DNA-Analyse in 350 Fällen den Nachweis eines mutierten Virus. Der Anteil solcher Varianten liegt damit bei 5,0 Prozent.

Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz registrierten zum Wochenbeginn 259 neue Corona-Infektionen. Die Zahl der Menschen, die mit oder an Covid-19 starben, stieg um 28 auf 2905.
Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen - lag bei 48,7 und damit unter dem Wert vom vergangenen Montag (63,0).
Die Pandemie begann in Rheinland-Pfalz Ende Februar 2020 mit einem positiven Test in Koblenz. Seitdem haben sich in dem Bundesland nachweislich 98 111 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren