AdUnit Billboard
Hitzewelle

Wegen hoher Waldbrandgefahr im Südwesten: Mitgebrachte Grills tabu

Mit der angekündigten Hitzewelle herrscht zum Wochenende fast in ganz Baden-Württemberg hohe und teilweise sehr hohe Waldbrandgefahr.

Von 
Lisa Knoll
Lesedauer: 

Stuttgart. Die weiter ansteigenden Temperaturen im Südwesten führen zu einem stärkeren Risiko von Waldbränden im Land.  Wie das Ministerium für Ländlichen Raum in einer Meldung mitteilte, gelten nun besondere Regeln. Laut Forstminister Peter Hauck sollte man sich aus diesem Grund unbedingt an die gängigen Verhaltensregeln für einen Besuch im Wald halten. Nicht nur weggeworfene Zigaretten, auch Glasflaschen können schnell zu einem Brand führen. Besonders gefährlich ist allerdings vor allem der Funkenflug, der durch offenes Feuer entstehen kann. „Im Wald herrscht sowieso von Anfang März bis Ende Oktober ein generelles Rauchverbot und wenn gegrillt wird, dann nur an den ausgewiesenen Grillstellen“, betonte Minister Hauck.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Um die Wälder und Waldbewohner zu schützen, bittet das Forstministerium um die Beachtung folgender Regeln:

  • Vom 01. März bis 31. Oktober gilt im Wald ein grundsätzliches Rauchverbot .
  • Feuer ist nur an den offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen auf den Grillplätzen erlaubt. Je nach Situation können die jeweiligen Forstbehörden weitere Maßnahmen anordnen.
  • Das Grillen auf mitgebrachten Grillgeräten ist im Wald nicht gestattet.
  • Außerhalb des Waldes muss offenes Feuer mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt sein.
  • Auch an erlaubten Feuerstellen muss das Feuer immer beaufsichtigt und vor dem Verlassen unbedingt vollständig gelöscht werden.

Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Waldbrandgefahren an den heißen Tagen und gibt unter www.dwd.de/waldbrand weitere Informationen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Hitze

Höchste Waldbrandgefahr im Südwesten

Veröffentlicht
Von
lsw
Mehr erfahren
Waldbrandgefahr

Feuer- und Grillstellen in allen Wäldern im Rhein-Neckar-Kreis gesperrt

Veröffentlicht
Von
Mischa Krumpe
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1