AdUnit Billboard
Ärzte

Votum der Ärzteschaft gegen Homöopathie

Die Vertreterversammlung der baden-württembergischen Ärztekammer beschließt Streichung der Zusatzbezeichnung Homöopathie.

Von 
dpa/lsw
Lesedauer: 

Stuttgart. Die Zusatzbezeichnung für Homöopathie soll aus der Weiterbildungsordnung der Ärzte im Südwesten gestrichen werden. Nach Angaben der „Stuttgarter Zeitung“ sowie der „Stuttgarter Nachrichten“ beschloss dies die Vertreterversammlung der baden-württembergischen Ärztekammer. Damit folgten die Mediziner der Entscheidung aus zwölf anderen Bundesländern, in denen dies bereits geschehen ist.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Streichung bedeutet, dass die 386 Ärzte in Baden-Württemberg, die eine Weiterbildung in Homöopathie gemacht haben, diese zwar weiterhin angeben dürfen, allerdings wird es für Patientinnen und Patienten schwieriger herauszufinden, welcher Arzt homöopathisch arbeitet. Grund dafür ist, dass die Ärztekammer keine Weiterbildungen hierzu anbietet und damit die Zusatzqualifikation nicht mehr erlangen können. Der Beschluss wird jedoch noch durch das baden-württembergische Sozialministerium geprüft.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Kasino

Weniger Besucher in den Kasinos im Südwesten als vor der Pandemie

Veröffentlicht
Von
dpa/lsw
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1