Pandemie Vier weitere Todesfälle und 33 Neuinfektionen

Von 
Thomas Schrott
Lesedauer: 

Ludwigshafen.. Vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion sind bis Dienstagnachmittag in Ludwigshafen gemeldet worden. Dies geht aus einer Übersicht des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums hervor. Die Gesamtzahl der Neuinfektionen stieg um 33 auf 6125. Nach Behördeangaben gelten 4743 Menschen als genesen und 1180 als aktuell infiziert.

AdUnit urban-intext1

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Ludwigshafen ging von 197,3 auf 183,4 zurück. Die Chemiestadt liegt damit aber immer noch auf dem Spitzenplatz in Rheinland-Pfalz vor Worms (170,9). Im Rhein-Pfalz-Kreis (114,4), Frankenthal (96,2) und Speyer (84,9) ist die Inzidenz indes deutlich geringer.

 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion MM-Redakteur seit 1984, zuständig für den Bereich Ludwigshafen - mit all seinen Facetten