Wirtschaft Verbraucherpreise steigen nach Erhöhung der Mehrwertsteuer

Von 
dpa/lrs
Lesedauer: 

Rheinland-Pfalz. Nach dem Auslaufen der vorübergehenden Senkung der Mehrwertsteuer sind die Verbraucherpreise in Rheinland-Pfalz gestiegen. Sie lagen im Vergleich zum Dezember um 0,7 Prozent höher, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Donnerstag mitteilte. Parallel dazu stieg die jährliche Inflationsrate auf 1,0 nach minus 0,3 Prozent im Vormonat. Das war der höchste Wert seit Juni 2020.

AdUnit urban-intext1

Im zweiten Halbjahr 2020 war die Mehrwertsteuer zur Ankurbelung der Konjunktur in Corona-Zeiten bundesweit gesenkt worden. Der reguläre Mehrwertsteuersatz verringerte sich von 19 auf 16 Prozent und der ermäßigte Steuersatz von 7 auf 5 Prozent.

Die Energiepreise waren im Januar 2021 in Rheinland-Pfalz noch um 0,9 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Damit fiel der Preisrückgang im Vergleich zu den Vormonaten geringer aus. Dies dürfte laut dem Statistischen Landesamt abgesehen von der höheren Mehrwertsteuer auch am neuen CO2-Preis für den Klimaschutz gelegen haben. Die Preise für Nahrungsmittel lagen im Januar 2021 um 1,9 Prozent über dem Niveau von Januar 2020. Stärkere Preissteigerungen gab es bei Zucker, Marmelade, Honig und anderen Süßwaren sowie bei Fleisch und Fleischwaren. Gemüse, Butter und Speiseöle wurden dagegen billiger.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren