Tiere

Unverkaufte Weihnachtsbäume werden im Landauer Zoo zum Leckerbissen

Von 
dpa
Lesedauer: 
© dpa

Landau. Nach den Weihnachtsfeiertagen können sich Tiere in einigen rheinland-pfälzischen Tierparks über eine schmackhafte Abwechslung freuen: Sie bekommen die nicht verkauften Nadelbäume als Futter oder Spielzeug ins Gehege. Auch im Landauer Zoo werden unverkaufte Tannenbäume an Tiere verteilt - diese sind vor allem für Dromedare echte Delikatessen. "Im Grunde kann man so einen Weihnachtsbaum jedem größeren Tier geben", erklärte Zoodirektor Jens-Ove Heckel. Mehr als 100 Weihnachtsbäume erhielt der Zoo laut Heckel von einem Weihnachtsbaumhändler. "Auch Antilopen, Hirsche und Zebras fressen sie sehr gerne. Andere nehmen es eher um sich damit zu beschäftigen. Papageien zerschreddern sie gerne", sagte er. Der Zoodirektor appellierte an Privatpersonen, die ihre alten Weihnachtsbäume an den Zoo spenden wollen: "Auch wenn es gut gemeint ist: Wenn da noch Wachs, irgendwelche Drähte oder Lametta dran ist, können wir das unseren Tieren nicht antun."

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Garten Zweiter Nutzen für Weihnachtsbaum

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Tiere Bedrohte Pelikane leben sich im Heidelberger Zoo ein

Veröffentlicht
Mehr erfahren