Blaulicht

Unbekannte überquerten Gleise bei Heddesheim vor einfahrendem Zug

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 

Heddesheim. Zwei unbekannte Personen haben am Montagmorgen bei Heddesheim unerlaubt die Gleise direkt vor einem einfahrenden Zug überquert. Wie die Polizei mitteilt, überquerten die beiden Personen gegen 6.25 Uhr die Gleise vor einem Haltepunkt an einer unerlaubten Stelle, während ein Regionalexpress gerade einfuhr. Der Lokführer konnte durch eine Schnellbremsung gerade noch bremsen.

Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es zu einem Personenunfall gekommen war, wurden die Notfallleitstellen und die Bundespolizei alarmiert. Ein Zeuge informierte die Einsatzkräfte, dass es zu keinem Zusammenstoß gekommen sei. Die Bundespolizei fahndete erfolglos nach den beiden Personen und ermittelt nun wegen gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr.

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang, Gleise an nicht dafür vorgesehenen Stellen zu überqueren.

Redaktion

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Verkehr Betrunkener S-Bahn-Fahrer nach Chaostrip rund um Stuttgart gestoppt

Veröffentlicht
Mehr erfahren