Verkehr

Umgekippter Anhänger auf A5 bei Hirschberg - rund 40.000 Euro Schaden

Von 
Anika Pfisterer und Kai Plösser
Lesedauer: 
Die A 5 ist nach einem Unfall ab der Anschlussstelle Hirschberg Richtung Karlsruhe voll gesperrt. Eine Umleitung führt über die A 569 von Weinheim nach Mannheim. © Priebe

Weinheim/Mannheim. Nach einem Unfall am Freitagvormittag ist die A5 am Autobahnkreuz Weinheim in Richtung Karlsruhe wieder frei gegeben. Davor war war sie wegen eines umgekippten Lkw-Anhängers für mehrere Stunden vollgesperrt gewesen. Der Fahrer des Lkw hatte gegen 8.30 Uhr das vor ihm bremsende Fahrzeug zu spät bemerkt und wich nach rechts auf den Seitenstreifen aus. Er kollidierte mit der dortigen Leitplanke. Das Gespann geriet daraufhin ins Schlingern, wodurch sich der Anhängeraufschaukelte  und schließlich seitlich umkippte.

AdUnit urban-intext1

Durch den Unfall wurde der rechte Fahrstreifen sowie der Standstreifen blockiert. Ein Autokran richtete den Anhänger wieder auf. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 40.000 Euro. 

Der 32-jährige Fahrer blieb unverletzt. Er war zunächst vom Rettungsdienst behandelt worden. Der Fahrer konnte seine Fahrt nach dem unfall wieder fortsetzen. Der Anhänger wurde abgeschleppt. 

Durch die Sperrung der Autobahn, die bis etwa 12.15 Uhr anhielt, entstand ein Rückstau von mehreren Kilometern. Der Verkehr wurde am Autobahnkreuz Weinheim über die A659 in Richtung Mannheim umgeleitet.

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Link

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Volontariat Volontärin

Redaktionsassistenz