AdUnit Billboard

Trotz fallenden Rhein-Pegels: Parkinsel in Ludwigshafen bleibt gesperrt

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Trotz des fallenden Pegels im Rhein bleibt die Parkinsel in Ludwigshafen vorerst noch gesperrt. Das teilte die Stadt am Montag mit. Demnach sei der Boden durch das Hochwasser aufgeweicht, worunter die Standsicherheit der Bäume leiden würde. Eine Öffnung der Parkinsel könne erst nach der Freigabe seitens des Wirtschaftsbetriebes Ludwigshafen (WBL), Bereich Grünflächen und Friedhöfe, erfolgen. Auch am Rehbach werden die Sperrungen noch einige Tage bestehen bleiben, wurde von der Verwaltung weiter mitgeteilt.  

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Montag soll zudem die Kontrolle der städtischen Bauwerke entlang des Rheins sowie eine Überprüfung der Hochwasserschutzlinie durchgeführt werden. Im Anschluss könnten die Dammbalken entfernt werden.

Der Höchststand des Hochwassers wurde nach Angaben der Stadt am Sonntag um 9.15 Uhr mit einer Höhe von 7,44 Metern gemessen. In der Zwischenzeit sei der Pegel auf 7,19 Meter gefallen. Am Montagabend wird damit gerechnet, dass die Sieben-Meter-Marke unterschritten wird.

Mehr zum Thema

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1