AdUnit Billboard
Hochwasser - Spaziergänger und Hundehalter treiben Rehe und Wildschweine in Flüsse und Wohngebiete

Tierretter befürchtet weitere Todesfälle bei Wild

Von 
Sophia Gehr
Lesedauer: 
Die Feuerwehr Altlußheim hat vergangenen Mittwoch ein völlig erschöpftes und unterkühltes Reh mit einem Mehrzweckboot aus dem Rhein gezogen. © René Priebe

Das Hochwasser in der Metropolregion Rhein-Neckar hat einige Wildtiere in den Tod gerissen. „Ich will nicht wissen, wie viele Tiere in den nächsten Tagen noch tot aus dem Wasser gezogen werden“, sagt Michael Sehr von der Berufstierrettung Rhein-Neckar im Gespräch mit dieser Redaktion. Die Feuerwehr sowie die Polizei rückten in den vergangenen Tagen zu einigen Einsätzen aus. So kämpften etwa

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1